Spindelegger: Freude über Haftentlassung des chinesischen Sacharow-Preisträgers Hu Jia

Außenminister und Vizekanzler Michael Spindelegger über Freilassung des chinesischen Dissident Hu Jia erfreut

Wien (OTS) - Nach der Freilassung des chinesischen Künstlers und Aktivisten Ai Weiwei vergangene Woche wurde gestern auch der mit dem Sacharow-Preis ausgezeichnete chinesische Dissident, Hu Jia, nach mehr als drei Jahren Haft freigelassen. "Die Haftentlassung von Hu Jia ist international mit großer Erleichterung verbunden", zeigte sich Außenminister Spindelegger erfreut.

Hu Jia wurde im April 2008 wegen "Anstiftung zur Untergrabung der Staatsgewalt" zu dreieinhalb Jahren Haft verurteilt, da er Artikel verfasst und Interviews gegeben hat, in denen er sich kritisch über die chinesische Regierung geäußert hat. Laut Gerichtsurteil bleiben seine politischen Rechte für ein weiteres Jahr suspendiert. Der heute 37-jährige Hu Jia hatte sich auch international einen Namen für seinen Einsatz für Bürgerrechte, Religionsfreiheit, Umweltschutz und die Belange von Aids-Kranken gemacht. Am 23. Oktober 2008 verlieh ihm das Europäische Parlament den Sacharow-Preis für geistige Freiheit.

"Hu Jia, seine Gattin und seine kleine Tochter haben für ihr Engagement einen hohen Preis bezahlt. Ich hoffe, dass die Familie in ihrer Heimat China künftig jenes Leben in Freiheit führen kann, das jedem chinesischen Staatsbürger laut chinesischem Recht zusteht", so Spindelegger weiter und betonte, dass Österreich weitere Entwicklungen in der Angelegenheit genau beobachten wird.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für europäische und internationale Angelegenheiten
Presseabteilung
Tel.: +43(0)501150-3262,4549,4550; F:+43(0)501159-213
abti3@bmeia.gv.at
http://www.aussenministerium.at, http://www.bmeia.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MAA0002