FPÖ-Neubauer: Finanzmarktaufsicht bestätigt weitere Verluste bei Pensionskassen!

Unverantwortliches Verhalten der Regierung, 2 Jahre Stillstand

Wien (OTS) - Nicht nur der freiheitliche Seniorensprecher NAbg. Werner Neubauer, auch mehr als 300.000 Betroffene sowie der Seniorenrat haben es bereits befürchtet, nun hat es der letzte Bericht der Finanzmarktaufsicht bestätigt: Die Bezieher einer Pensionskassenrente werden weitere Kürzungen in Kauf nehmen müssen.

"Wir sprechen hier von mehr als 300.000 Menschen, die ihren Beitrag zum Sozialsystem schon lange geleistet haben, deren rechtmäßig erworbene Betriebspensionsansprüche einfach ohne deren Wissen und Zustimmung mittels höchst riskanter Verträge in Pensionskassen ausgelagert wurden. Diese haben wider besseres Wissen viel zu hohe Veranlagungserträge versprochen, was die Dienstgeber natürlich zu ihrem Vorteil nutzen wollten. Abgesegnet wurden diese Firmensanierungen zusätzlich noch von Finanzministerium und Finanzmarktaufsicht. Und nun müssen die Betroffenen erhebliche Einbußen hinnehmen", bringt Neubauer das Problem auf den Punkt.

Das Problem ist nicht neu und dennoch bringt die eigens zu diesem Zweck ins Leben gerufene Reformkommission seit zweieinhalb Jahren keine Ergebnisse zustande. "Die zweite Säule der Altersvorsorge ist in der jetzigen Form absolut als gescheitert zu betrachten. Die Regierungsvertreter sollten sich vielleicht daran erinnern, dass sowohl die Betroffenen, als auch die Anwärter einer Pensionskassenrente Wähler sind. Vielleicht gelingt es dann, dass Sie sich endlich Ihrer Verantwortung bewusst werden. Die Freiheitliche Partei Österreichs jedenfalls fordert sofortige Reformen zur Sanierung dieser zweiten Säule, um die Einbußen der Betroffenen so gut wie möglich in Grenzen zu halten", so Neubauer abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
Tel.: 01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at

http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0003