AVISO: Prominente Gäste in der Demokratiewerkstatt Letzte Termine des Besuchszyklus: 28. Juni, 30. Juni und 4. Juli

Wien (PK) - Eine Reihe prominenter Gäste durfte die Demokratiewerkstatt im ersten Halbjahr 2011 begrüßen: Im Rahmen eines speziellen Besuchszyklus standen zahlreiche BundesministerInnen und Staatssekretäre jungen BürgerInnen Rede und Antwort. Dabei gewährten die befragten PolitikerInnen nicht
nur Einblicke in ihren beruflichen Alltag und ihr Ressort,
sondern zeigten sich mitunter auch von ihrer ganz privaten Seite.

In der nächsten Woche endet dieser Besuchszyklus mit drei letzten Terminen: Am 28. Juni wird sich zunächst Integrationsstaatssekretär Sebastian Kurz zwischen 14.30 und
16.00 Uhr den Fragen von Jugendlichen der Polytechnischen Schule Benedikt-Schellinger-Gasse, 1150 Wien, stellen. Zwei Tage später, am 30. Juni (zwischen 9.30 und 11.00 Uhr) stattet
Finanzministerin Maria Theresia Fekter der Demokratiewerkstatt
einen Besuch ab: Sie wird mit SchülerInnen der 4. Klasse der Theresanischen Akademie, 1040 Wien, über das Aufgabengebiet ihres Ressorts sprechen. Last but not least trifft Bundeskanzler Werner Faymann am 4. Juli (zwischen 10.00 und 11.00 Uhr) zum Austausch
mit jungen BürgerInnen zusammen: Der Regierungschef wird SchülerInnen der 4. Klasse des Bundesrealgymnasium Wörgl, Tirol, Rede und Antwort stehen.

VertreterInnen der Medien sind herzlich eingeladen, diese
Gespräche in den Räumlichkeiten des Palais Epstein zu verfolgen.

Am Frühjahrsprojekt der Demokratiewerkstatt nahmen bislang Frauenministerin Gabriele Heinisch-Hosek, Rechungshofpräsident Josef Moser, Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner, Gesundheitsminister Alois Stöger, Staatssekretär Andreas
Schieder, Sozialminister Rudolf Hundstorfer sowie Staatssekretär Josef Ostermayer teil. Die im Rahmen dieser Besuche entstandenen Zeitungsartikel und Videobeiträge sind auf der Homepage des Parlaments (www.parlament.gv.at) und der Website der Demokratiewerkstatt (www.demokratiewebstatt.at) abrufbar.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Eine Aussendung der Parlamentskorrespondenz
Tel. +43 1 40110/2272, Fax. +43 1 40110/2640
e-Mail: pk@parlament.gv.at, Internet: http://www.parlament.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPA0001