VP-Leeb: Sofortiger Rücktritt Hamidis als Fachinspektor gefordert

Wien (OTS) - Verärgert reagiert die Integrationssprecherin der ÖVP Wien, LAbg. Isabella Leeb, auf die Weigerung Ahmet Hamidis, seine Funktion als Fachinspektor für islamischen Religionsunterricht zurückzulegen. "Jemand, der derartige Aussagen tätigt, hat im Schul-und Integrationsbereich nichts verloren", betont Leeb. Da die Fachinspektoren für den Religionsunterricht von der jeweiligen Glaubensgemeinschaft gestellt werden, fordert sie die Islamische Glaubensgemeinschaft auf, den Posten mit sofortiger Wirkung mit einer geeigneteren Person zu besetzen. Die von Ahmet Hamidi getätigten Aussagen sind weder in medizinischer, noch in pädagogischer und schon gar nicht im Sinne einer aufgeklärten, gleichberechtigten Gesellschaft tragbar. "Es ist völlig inakzeptabel, dass ein Fachinspektor, der durch derartige Aussagen und Geisteshaltung jegliche Integrationsbemühungen untergräbt und konterkariert, weiter im pädagogischen Dienst verbleibt", so Leeb abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: T:(+43-1) 4000/81 916, F:(+43-1) 4000/99 819 60
eva.gruy@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0003