Österreich zum Vizepräsidenten der UNO-Generalversammlung gewählt

New York (OTS) - Österreich wird in der 66.
UNO-Generalversammlung, die am 13. September 2011 beginnt, einen der beiden Vizepräsidenten aus der Gruppe der westeuropäischen und anderen Staaten stellen. Dies entschied die Generalversammlung am 22. Juni per Akklamation. Nach der Mitgliedschaft im UNO-Sicherheitsrat 2009/2010 und seiner erstmaligen Wahl in den Menschenrechtsrat im Mai 2011 übernimmt Österreich damit erneut eine führende Aufgabe im Rahmen der Vereinten Nationen. Zuletzt war die Funktion eines Vizepräsidenten der Generalversammlung von Österreich 2002 wahrgenommen worden.

Zum Präsidenten der Generalversammlung wurde am Mittwoch der Vertreter von Katar bei den Vereinten Nationen, Nassir Abdulaziz Al-Nasser, gewählt. Er wird im September den ehemaligen Schweizer Bundespräsidenten Joseph Deiss in dieser Funktion ablösen.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für europäische und internationale Angelegenheiten
Presseabteilung
Tel.: +43(0)501150-3262,4549,4550; F:+43(0)501159-213
abti3@bmeia.gv.at
http://www.aussenministerium.at, http://www.bmeia.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MAA0002