Kneifel: "Werbegemeinschaft Donau ist Vorbild für EU-Donauraumstrategie!"

Linz (TP/OTS) - "437.000 Radler jährlich, 41 Gemeinden in Oberösterreich - inklusive vier bayerischer Gemeinden - von Passau über Linz bis St. Nikola mit mehr als 355.000 Einwohnern und rund 1,8 Millionen Nächtigungen, mit 15 Schiffsanlegestellen und 800.000 Passagieren pro Jahr auf Ausflugs- und Kabinenschiffen beweisen die hervorragende Bilanz von 20 Jahren erfolgreicher Tourismusarbeit der Werbegemeinschaft Donau Oberösterreich (WGD)", stellte der Präsident des Bundesrates Gottfried Kneifel zum Jubiläum fest. "Diese Bilanz geht weit über die touristische Bedeutung hinaus und ist ein Modell für die gesamtwirtschaftliche Bedeutung der soeben beschlossenen EU-Donauraumstrategie."

Kneifel gratulierte dem WGD-Obmann Landtagspräsident Friedrich Bernhofer und dessen Vorgänger Landesrat Viktor Sigl zu dieser vorbildlichen Arbeit. Jetzt gehe es darum, dieses exzellente Produkt in die europäische Entwicklung einzubinden und mit den Donauländern im Osten Europas gemeinsame und länderübergreifende Projekten zu koordinieren. Die Donau ist ebenso wie die Alpen eine Marke, die uns dabei hilft, weltweit im Tourismusbereich wettbewerbsfähig zu bleiben. Die nächsten Attraktionen sind die Ernennung des Donaulimes zum Weltkulturerbe sowie die oberösterreichische Landesausstellung im Jahre 2018 zum Thema "die Römer an der Donau". Kneifel erwartet sich davon zusätzliche touristische, wirtschaftliche, historische sowie beschäftigungspolitische Impulse für den gesamten Donauraum.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesratspräsident Gottfried Kneifel
Tel.: +43 (0)664 4432858

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TMP0001