EHEC-Erkrankungsfall in Vorarlberg

Kind im Ausland an EHEC erkrankt - wieder gesund

Bregenz (OTS/VLK) - Ein dreijähriges Kind hat sich Anfang Juni im Frankreichurlaub mit dem deutschen Stamm des EHEC-Erregers angesteckt. Das Kind aus Vorarlberg wurde nach der Heimreise in der vergangenen Woche stationär im LKH Bregenz behandelt und ist jetzt wieder gesund. Dies wurde der Gesundheitsabteilung der Bezirkshauptmannschaft Bregenz gemeldet.

Nach den durchgeführten Erhebungen handelt es sich um den deutschen Stamm, die Infektion ist mit Sicherheit bei einem Auslandsaufenthalt des Kindes erworben worden.

Die zuständige Gesundheitsbehörde hat alle notwendigen Vorkehrungen veranlasst. Bei den Familienangehörigen, die alle nicht erkrankt sind, werden noch Umgebungs-Untersuchungen vorgenommen. Bis zum Vorliegen dieser Ergebnisse - vermutlich Anfang nächster Woche -bleibt das Kind in elterlicher Obhut und besucht weiterhin keine Spielgruppe.

Ein Zusammenhang mit dem Verzehr von Lebensmitteln in Vorarlberg kann ausgeschlossen werden.

Für Rückfragen: Landessanitätsdirektor Elmar Bechter (0664/6255103)

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20141, Fax: 05574/511-920196
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

Hotline: 0664/625 56 68, 625 56 67

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0009