Welche Chancen haben Österreichs Universitäten in Europa?

Wien (OTS) - Bildungspolitik ist derzeit eines der Top-Themen in
der österreichischen Innenpolitik. Das betrifft nicht nur - ganz aktuell - die Frage, mit wie viel Fünfern man in der Oberstufe aufsteigen darf, sondern ganz besonders die Universitäten. Haben unsere Universitäten noch Zukunft in Europa? Wie bleiben die österreichischen Universitäten zukünftig wettbewerbsfähig? Welche politischen Rahmenbedingungen sind dafür notwendig? Kann Österreich zu einer europäischen Bildungsdrehscheibe werden? Darüber diskutierten heute auf einer gemeinsamen Veranstaltung des "Bürgerforums Europa 2o2o" und der ÖH der Wirtschaftsuniversität Wien: Othmar Karas, Mitglied des Europäischen Parlaments, Hannes Androsch, Initiator des Bildungsvolksbegehrens, Univ. Prof. Barbara Sporn, Vizerektorin der WU, Univ. Prof. Heribert Franz Köck sowie Stefan Kliga, Vorsitzender der ÖH an der Wirtschaftsuniversität.

Weitere Bilder unter:
http://www.apa-fotoservice.at/galerie/1989

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Herbert Vytiska
Tel. +43 664 256 0566
E-Mail: vytiska@othmar-karas.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EVT0004