Kärnten: Endgültiges Auszählungsergebnis der Befragung zur Ortstafellösung

Landeamtsdirektor Platzer: 67,9 Prozent haben sich für "Ja", 32,1 Prozent für "Nein" ausgesprochen

Klagenfurt (OTS/LPD) - Wie Landesamtsdirektor Dieter Platzer als Vorsitzender der Wahlkommission, heute, Mittwoch, bekannt gab, liegt nun das endgültige Ergebnis der Bürgerbefragung zur Lösung der Kärntner Ortstafelfrage vor.

Demnach haben von 442.287 Stimmberechtigten Kärntnerinnen und Kärntnern 146.836 ihre Stimme abgegeben. Davon waren 141.276 gültig und 5.560 ungültig. Dies ergibt eine Rücklaufquote von 33,2 Prozent. Insgesamt stimmten 95.920 Personen mit "Ja", was einer Zustimmungsrate von 67,9 Prozent entspricht. Mit "Nein" stimmten 45.356, was einen Anteil von 32,1 Prozent bedeutet.

Berücksichtigt man auch die verspätet bis inklusive heute, Mittwoch, eingelangten Stimmen, erhöht sich die Gesamtbeteiligung von 33,2 auf 33,4 Prozent. Auf das Ergebnis hätten die verspäteten Stimmen allerdings keine Auswirkung.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Kärntner Landesregierung, Landespressedienst
Tel.: 05- 0536-22 852
http://www.ktn.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NKL0003