Bundesheer: Eurofighter 134 Tage permanent in der Luft

63 Mal die Erde umrundet, 1480 Mal den Staat Österreich überflogen

Wien (OTS/BMLVS) - Die 15 Eurofighter des Österreichischen Bundesheeres absolvierten seit der Übernahme der Luftraumüberwachung im Juni 2008 bereits 3200 Flugstunden. Das entspricht einer Dauer von 134 Tagen, an denen die Jets ununterbrochen fliegen würden. Das würde einem durchgehenden Flug vom 1. Jänner bis 14. Mai entsprechen. Anschaulich und plakativ dargestellt haben die österreichischen Eurofighter dabei etwa 63 Mal die Erde umrundet und 1480 Mal den Staat Österreich überflogen. "Diese Spitzenwerte und der hohe Sicherheitsstandard zeichnet die Qualität des Eurofighters aus, der sich noch dazu in der Einführungsphase befindet", sagt der Kommandant des Streitkräfteführungskommandos Generalleutnant Mag. Günther Höfler. Es zeige deutlich, dass das Gerät seinen Auftrag zu 100 % erfüllt, so der General. "Auf Grund unserer hohen Sicherheitsstandards wird der Eurofighter bei jeder Kleinigkeit zurückgeholt. Das passiert nur alle 100 Flüge einmal - ein im internationalen Vergleich beachtlicher Wert", so Höfler.

Im Jahr 2011 waren die Eurofighter bisher 600 Stunden in der Luft. 2010 wurden 1205 Flugstunden absolviert. Insgesamt wurden seit Mitte 2008 von den Heeres-Flugzeugen 194 "Priorität Alpha-Einsätze" geflogen. Dabei werden unerlaubt in den österreichischen Luftraum einfliegende Luftfahrzeuge oder Flugzeuge, die ohne Funkkontakt sind, abgefangen und identifiziert. Priorität Beta-Einsätze - das sind alle Flüge, die zur Ausbildung für oder zur Übung von Priorität Alpha-Flügen dienen - wurden 1236 geflogen.

Die Eurofighter, die nach wie vor in der Einführungsphase sind, überwachen im Verbund mit anderen Flugzeugen und dem Radarsystem Goldhaube den österreichischen Luftraum.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport
Kommunikation / Presse
Tel.: +43 664-622-1005
presse@bmlvs.gv.at
http://www.bundesheer.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLA0002