Neu bei MANZ: Zweiter Band des Wiener Kommentars zum Unternehmensgesetzbuch

§§ 189-283 zur Rechnungslegung - IFRS

Wien (OTS) - Der von der Fachwelt geschätzte "Straube-Kommentar" zum UGB ist nun vollständig: Soeben ist im Manz Verlag der zweite Band mit den Bestimmungen zur Rechnungslegung nach IFRS (International Financial Reporting Standards) erschienen. Er komplettiert den ebenfalls 2011 erschienenen ersten Band (§§ 1-188, 343-454 UGB).

2007 trat mit dem Handelsrechts-Änderungsgesetz (HaRÄG) eine "Jahrhundertreform" in Kraft, im Zuge deren das Handelsgesetzbuch (HGB) zum Unternehmensgesetzbuch (UGB) wurde. Auch die komplexen Bestimmungen der Rechnungslegung waren davon betroffen.

Band II des "Wiener Kommentars zum Unternehmensgesetzbuch" von Herausgeber Manfred Straube befasst sich mit Buchführung, Inventur, Jahresabschluss, Gewinn- und Verlustrechnung u.v.a. Neben Lehrmeinungen, Stellungnahmen, konstruktiver Kritik und Praxiserfahrung enthält das Werk auch den Kommentar zu den IFRS von Steuerberatern und Wirtschaftsprüfern der Kanzlei PwC.

Der Herausgeber

Univ.-Prof. Dr. Manfred Straube war Vorstand des Instituts für Unternehmens- und Wirtschaftsrecht der Universität Wien und ist bekannt als Herausgeber des bewährten HGB-Kommentars sowie des Wiener Kommentars zum GmbHG.

Straube (Hrsg)
Wiener Kommentar zum Unternehmensgesetzbuch, 3. Auflage, Band II: §§ 189-283 (Rechnungslegung - IFRS).
MANZ 2011. Faszikelwerk in Leinenmappen. Gesamtwerk ca. 2000 Seiten. Komplettpreis EUR 312,- (Subskriptionspreis bis 30.6.2011 EUR 249,-). Im Abonnement zur Fortsetzung vorgemerkt. ISBN 978-3-214-15658-9 Kundenbestellungen telefonisch unter +43 1 531 61-100 oder per E-Mail an bestellen@manz.at.

Rückfragen & Kontakt:

Manz'sche Verlags- und Universitätsbuchhandlung GmbH
Mag. Christopher Dietz, PR & Pressearbeit
Tel.: 01/53161-364
presse@manz.at
http://www.manz.at/presse

Johannesgasse 23, 1010 Wien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MAV0001