1. Juli 2011: Start der Wiener Sommer Badeferien

Die Badeferien starten am 1. Juli mit gratis Eintritt und gratis Eis im Donaustädter Bad

Wien (OTS) - Rechtzeitig mit Beginn der Ferien, am 1. Juli 2011, kann nach 10-monatiger Bauzeit der neu gestaltete Außenbereich des Donaustädter Bades in Betrieb genommen werden. Am Zeugnistag feiern die Wiener Bäder mit den WienerInnen den Auftakt in die Sommer-Badeferien im Donaustädter Bad. Damit es so richtig Spaß macht, ist nicht nur der Eintritt gratis, sondern es gibt auch gratis Eis und die BesucherInnen können auch einen Blick hinter die Kulissen des Badebetriebs machen. "Ich freue mich auf viele Badegäste, die mit uns den Auftakt des Badesommers feiern. Speziell die DonaustädterInnen, die das Bad trotz der Nähe zu Gänsehäufel, der Alten und Neuen Donau sehr gerne nützen, lade ich ein, ihr neu gestaltetes Bad kennen zu lernen", so Stadtrat Christian Oxonitsch.

Die Tore des Donaustädter Bades werden ab 11.00 Uhr für alle geöffnet. Die BesucherInnen erwartet Freieis solange der Vorrat reicht. Alle, die sich dafür interessieren, wie das Bad hinter den Kulissen funktioniert, können von 11 bis 16 Uhr zu jeder vollen Stunde an einer Führung durch die Technikanlagen teilnehmen.

Die BesucherInnen erwarten viele Neuerungen für Jung und Alt. Dazu gehören ein Wasserspielgarten, ein Wasserspielpark und ein neues Rutschbecken. Wasserspielgarten und Wasserspielpark, beide Becken haben Durchmesser von 10 Meter sind mit Attraktionen, wie einer Sprühglocke, Sprühringen, Bodensprühdüsen, einem Wassertunnel und einer Palme aus beschichtetem Edelstahl ausgestattet. Die Wasserrutsche wurde verlängert und hat einen neuen Auslauf. Rund um die drei Becken gibt es Liegewiesen. Auf der südlichen Liegewiese gibt es ein neues 25-Meter-Becken mit einer maximalen Wassertiefe von 1,35 Meter.

Auch ein Blick hinter die Kulissen zahlt sich aus: Hier wurde die komplette Wasseraufbereitungsanlage erneuert und technisch auf den letzten Stand gebracht.

Die Gesamtkosten für den Umbau des Außenbereiches betragen rund 4,4 Mio. Euro, exklusive Umsatzsteuer. Bäderchef Hubert Teubenbacher:
"2,3 Mio. Euro, mehr als 50 Prozent der Gesamtkosten, konnten durch die Erweiterung des für das Hallenbad bereits bestehenden Energie-Einspar-Contracting-Vertrages refinanziert werden."

Um 10 Uhr werden Bezirksvorsteher Norbert Scheed und Bäderchef Hubert Teubenbacher das Bad eröffnen. Einlass aller Badegäste findet um 11.00 Uhr statt.

Wir laden die VertreterInnen der Medien herzlich ein.

Bitte merken Sie vor:
Zeit: Freitag, 1. Juli 2011, 10.00 Uhr
Ort: Hallen- und Sommerbad Donaustadt,
1220 Wien, Portnergasse 38

Pressebild: http://www.wien.gv.at/pressebilder

Rückfragen & Kontakt:

Martin Kotinsky
MA 44 - Bäder
Telefon: 60112 44103
Handy: 0676 8118 44103
E-Mail: Martin.Kotinsky@wien.gv.at

Edith Rudy
Mediensprecherin Stadtrat Christian Oxonitsch
Tel.: +43 676 8118 81440
edith.rudy@wien.gv.at
www.wien.gv.at/rk/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0005