ÖSTERREICH: Elsner ins Spital eingeliefert

Ex-Bawag-Banker liegt im Wilhelminenspital - Zunge geschwollen, Lähmungs-Erscheinungen

Wien (OTS) - Neue Sorgen um Ex-Bawag-Banker Helmut Elsner. Er
liegt seit gestern im Wiener Wilhelminenspital, berichtet die Tageszeitung ÖSTERREICH in ihrer Mittwoch-Ausgabe. Die Ärzte hatten Alarm geschlagen.

Der körperliche Verfall von Ex-Bawag-Chef Helmut Elsner (76) wurde in den letzten Wochen immer schlimmer. Jetzt musste sein behandelnder Arzt Primar Klaus Kaiser-Mühlecker in der Haftanstalt handeln. Er ließ Helmut Elsner am Dienstagvormittag ins Krankenhaus Wilhelminenberg überstellen.

"Seine Zunge ist geschwollen, er hat Lähmungen in den Beinen. Man konnte von Woche zu Woche sehen, wie sein Körper verfällt", sagt Ehefrau Ruth Elsner (54) besorgt.

Die Verschlimmerung kam nicht aus heiterem Himmel - sondern ist auch einem neuen medizinischen Gutachten abzulesen. Kardiologe Joachim Borkenstein spricht darin von einer heftigen Herzschwäche, Vorhofflimmern, Lungenemphysem sowie einer eingeschränkten Nierenfunktion, berichtet ÖSTERREICH.

Elsners Ehefrau Ruth ließ auch einen Befund vom renommierten Neurologen Franz Gerstenbrand erstellen. Auch er schlägt Alarm:
Aufgrund von massiven neurologischen Schäden ist die Gefahr eines Schlaganfalls sehr groß.

Rückfragen & Kontakt:

ÖSTERREICH, Chefredaktion
Tel.: (01) 588 11 / 1010
redaktion@oe24.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FEL0002