Mailath gratuliert den Wittgenstein-Preisträgern

Heurige Sieger belegen die Vielfalt der Forschung in der Stadt des Wissens

Wien (OTS) - "Ich gratuliere den diesjährigen Gewinnern des Wittgenstein-Preises Gerhard Herndl, Professor für Meeresbiologie an der Universität Wien und Jan-Michael Peters, Senior Scientist und Scientific Deputy Director am Institut für Molekulare Pathologie (IMP) in Wien. Besonders erfreulich ist die Würdigung von Gebieten, die auch die Stadt Wien massiv fördert", so Wissenschaftsstadtrat Mailath.

"Die Meeresbiologie wird von Seiten der Stadt seit Jahren stark gefördert - zu erwähnen ist hier Pionier Rupert Riedl. Bei den Life-Sciences nimmt Wien eine Vorreiterrolle ein. Sie werden massiv unterstützt, sei es im Rahmen des Life Science Cluster in der Dr.Bohr-Gasse oder dem CeMM in der Lazarettgasse. Insgesamt investiert die Stadt Wien über 150 Millionen Euro in Forschung und Wissenschaft", so Mailath abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Daniel Benyes
Mediensprecher des Stadtrates für Kultur und Wissenschaft
Friedrich Schmidt-Platz 5, 1082 Wien
Tel.: 01/4000 81192
daniel.benyes@wien.gv.at

http://www.mailath.at
www.facebook.com/andi.mailath

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0013