Maba Fertigteilindustrie: Unschlagbar, effiziente Bauweisen im Hochbau

Wien (OTS) - Unterschiedlichste Angebote von Gebäudekonzepten werden zurzeit am Markt angeboten. Entscheidend für die Errichtung eines Gebäudes ist jedoch das Zusammenspiel von Energie- und Kosteneffizienz. Massive Bauteile aus Beton oder Ziegelit verfügen über eine hohe Speichermasse und punkten mit ihrer Fähigkeit zur Wärmespeicherung. Sie erwärmen sich tagsüber nur langsam und geben die Wärme, je nach Witterung, in der Nacht wieder ab. Damit haben die Bewohner das ganze Jahr über eine angenehme Temperatur im Haus. Dazu erfüllen sie alle Anforderungen an Schall- und Brandschutz. Mit der Eingliederung des Unternehmens H. Katzenberger Beton- und Fertigteilwerke mit Sitz im Niederösterreichischen Gerasdorf in die Kirchdorfer Fertigteilholding, ist die Maba Fertigteilindustrie nun der einzige österreichische Anbieter von System-Komplettlösungen -von Halb- bis zu Vollfertigteilen in Beton oder Ziegelit - für den mehrgeschossigen Wohnbau.

Katzenberger liefert Halbfertigteile, aus Stahlbeton, die auf der Baustelle mit Beton ausgegossen werden. Die automatisierte Fertigung ermöglicht eine maßgeschneiderte Wandgeometrie. Der mehrgeschossige Wohnbau, Gewerbebau wie auch der Einfamilien- und Reihenhausbau zählen zu den häufigsten Einsatzgebieten der Halbfertigteile. Ziegelit ist ein ökologischer Massivbaustoff aus Ziegelsplitt, Natursand und Zement. Da der Baustoff für die Einreichung von Energiesparförderungen geeignet ist, wird dieser gern im mehrgeschossigen Wohnbau eingesetzt. Mit Wandstärken ab 15 Zentimetern lässt sich darüber hinaus zusätzliche Raumnutzfläche generieren. Die Produktpalette von Maba für den Hochbau - bestehend aus Treppe, massiver Vollwand, Hohldielendecke und Schleuderbetonstützen - wurde mit den Gruppen Elementdecke und Doppelwände vervollständigt.

Maba Systemlösung punktet bei Wohnpark Seefeldergasse

Bei öffentlichen Auftraggebern wie auch Bauträgern, Baufirmen und Siedlungsgenossenschaften sind Bauzeit und verlässliche Kosten vorrangig. Dabei geht es vor allem um die rasche Errichtung des Rohbaus. "Die strikte Einhaltung des Bauzeitplans, wie auch die Erreichung einer gleichmäßigen Qualität sind bei mehrgeschossigen Wohnbauten häufig eine kritische Herausforderung für das ausführende Unternehmen. Unsere Systemlösung sichert dem Kunden einen Vorsprung", sagt Bernhard Rabenreither, Geschäftsführer der Maba Fertigteilindustrie. Neben der wirtschaftlichen Errichtung spielt aber auch die energetische Betrachtung eine sehr große Rolle. Im 22. Wiener Gemeindebezirk wird ein neuer Wohnpark in der Seefeldergasse errichtet, wo Maba mit ihrem Angebot für Systemlösungen punktet. Auf zwei Bauplätzen errichtet das Bauunternehmen Sedlak jeweils 16 Reihen- und Doppelhäuser, deren Fertigstellung mit März 2012 geplant ist. Die Außenwände der Niedrigenergiehäuser wurden mit vorgefertigten Wandelementen aus Ziegelit errichtet, auch Treppen und Hohldielendecken stammen von Maba. Durch die hohe Vorfertigung und die große Maßhaltigkeit können die Fertigteile rasch und sicher versetzt werden. Des weiteren wird der Feuchtehaushalt des Gesamtobjektes durch die werkseitige Fertigung positiv beeinflusst. "Um unsere Baustellen effizient abzuwickeln und unseren Terminplan einhalten zu können brauchen wir wirklich verlässliche Partner", erklärt Gruppenbauleiter Bmst. DI Elmar Hagmann, Dipl.Ing. Wilhelm Sedlak Gesellschaft m.b.H.. "Auf die Termintreue und partnerschaftliche Zusammenarbeit von Maba konnten wir schon bei vorangegangen Projekten zählen"

Haus Noah Paradebeispiel für effiziente Bauweise

Bernhard Rabenreither betont: "Ein Paradebeispiel für unsere Kompetenz zur Komplettlösung ist das kürzlich fertig gestellte Caritas Haus 'Noah' in Wien." Das von Architekt Neumayer barrierefrei geplante Haus verfügt über 112 Wohneinheiten und wurde vom Bauträger Neue Heimat für die Wiener Wohnungslosenhilfe der Caritas errichtet. Bauherr und Generalunternehmer entschieden sich bei der Umsetzung dieses Projektes für das effiziente Fertigteil-Lösungsangebot von Maba, wobei Stahlbetonwände, Treppen, Liftschächte und Hohldielendecken aus Betonfertigteilen sowie Wohnbauwände aus Ziegelit zum Einsatz kamen. Damit nutzten die Projektverantwortlichen nicht nur die vielen Vorteile der Fertigteilbauweise, wie verkürzte Bauzeit, individuelle Vorfertigung und optimales Preis-Leistungs-Verhältnis, sondern auch die hervorragenden bauphysikalischen Eigenschaften des massiven Baustoffes, den hohen Schallschutz, die Brandbeständigkeit und den langen Werterhalt. "Die Massivwände werden in Stahlschalungen hergestellt, wodurch eine sehr gute und gleichmäßige Oberflächenqualität möglich ist. Aufgrund der Großtafelbauweise gibt es nahezu keine Fugen - dadurch auch keine Kältebrücken. Trotz der Vorfertigung sind individuelle Öffnungen für Fenster und Türen möglich, Elektroverrohrungen werden auf Wunsch werkseitig vorgesehen", erklärt Herbert Zimmermann, Vertriebsleiter Hochbau, Maba Fertigteilindustrie und Katzenberger Beton- und Fertigteilwerke.

www.maba.at, www.katzenberger.com, www.sedlak.co.at

Rückfragen & Kontakt:

Andrea Baidinger, Pressestelle Maba Gruppe
andrea.baidinger bauen wohnen immobilien Kommunikationsberatung GmbH
A-1060 Wien, Gumpendorfer Straße 83, Tel +43-904 21 55-0
agentur@bauenwohnenimmobilien.at, www.bauenwohnenimmobilien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BWO0001