Lueger zu Bundesheer-Frauenbericht: Wichtiger Schritt in Richtung Gleichberechtigung

Begleitmaßnahmen zeigen positive Effekte

Wien (OTS/SK) - SPÖ-Abgeordnete und Mitglied im Landesverteidigungsausschuss Angela Lueger bezeichnet den aktuellen Bundesheer-Frauenbericht als ein Zeichen für eine positive Entwicklung in Richtung Gleichberechtigung im Österreichischen Bundesheer. Der Bericht gibt Auskunft über die militärischen Dienstleistungen von Frauen in den Jahren 2009 und 2010. "Es ist erfreulich, dass bis 2010 bereits 358 Soldatinnen ihren Dienst im Bundesheer geleistet haben. Das ist im Vergleich zu den Jahren zuvor eine Steigerung um immerhin acht Prozent", so Lueger am Dienstag gegenüber dem SPÖ-Pressedienst. Für Lueger ein deutliches Zeichen dafür, dass die von Verteidigungsminister Norbert Darabos eingeleiteten Begleitmaßnahmen nicht ohne Wirkung geblieben sind.****

Damit der SoldatInnen-Beruf attraktiver wird, wurden Maßnahmen zur Verbesserung der Vereinbarkeit von Beruf und Familie getroffen, wie beispielsweise eine temporäre Kinderbetreuung an zehn Standorten oder die Ausweitung der Flexibilisierung der Dienstzeit in Form von Gleitzeit. "Diese Maßnahmen sind sowohl für Frauen als auch für Männer ein zusätzlicher Anreiz, ihre berufliche Laufbahn beim Österreichischen Bundesheer einzuschlagen", so Lueger. Frauen seien, so Lueger, ein gut integrierter und unverzichtbarer Bestandteil des Österreichischen Bundesheeres, die in allen Bereichen hervorragende Leistungen erbringen, etwa die Leistungssportlerinnen, Ärztinnen ,Veterinärinnen, Pilotinnen und Truppenoffizierinnen. "Die Statistik des Bundesheer-Frauenberichts spricht eine deutliche Sprache in Richtung Gleichberechtigung im Heer. Frauen sind in allen militärischen Diensten vertreten und das ist gut so", betont Lueger. Die SPÖ-Abgeordnete verweist in diesem Zusammenhang auch auf die 70 Soldatinnen, die freiwillig eine Meldung für Kräfte für Internationale Operationen einbrachten. Im Berichtszeitraum befanden sich im Monatsschnitt rund 14 Soldatinnen im Auslandseinsatz. (Schluss) sc/rm/mp

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0006