Boehringer Ingelheim und Ashoka geben globale Partnerschaft "Making More Health" für innovative Gesundheitslösungen bekannt

Wien (OTS) - Boehringer Ingelheim und Ashoka gaben heute den Start einer dreijährigen weltweiten Kooperation bekannt. Die so genannte "Making More Health"-Initiative hat sich zum Ziel gesetzt, die Gesundheit von Menschen, ihren Familien und ihrem sozialen Umfeld zu fördern, indem sie viel versprechende Lösungen zur Bewältigung gesundheitlicher Probleme identifiziert und unterstützt.

Im Rahmen der Partnerschaft werden verschiedene Programme mit innovativen Gesundheitslösungen gefördert. Dazu werden weltweit 50 sozial orientierte Unternehmer, so genannte Social Entrepreneurs, ausgewählt, die mit neuartigen Konzepten nachhaltige Lösungen zum Thema Gesundheit vorantreiben. Zusätzlich laden zwei Web-basierte "Changemaker-Wettbewerbe" die Öffentlichkeit dazu ein, neue Ideen einzureichen, wie Gesundheit in einem unzureichend versorgten Umfeld verbessert werden kann. Eine spezielle Jugendinitiative in Zusammenhang mit dem Programm "Youth Venture" von Ashoka ruft Jugendliche dazu auf, aktiv neue Gesundheitslösungen für ihr spezielles Umfeld zu entwerfen. Damit spricht "Making More Health" besonders die nächste Changemaker-Generation an.

Die weltweit an verschiedenen Standorten tätigen 42.000 Boehringer Ingelheim-Mitarbeiter haben die Möglichkeit, sich in unterschiedlicher Form an "Making More Health" zu beteiligen. Sie können ihren Beitrag dazu leisten, das Verständnis und die Wertschätzung für sozial orientiertes Unternehmertum und Innovationen im Gesundheitssektor in ihrem eigenen Umfeld zu verbreiten.

"Die Initiative 'Making More Health' bringt zwei Organisationen zusammen, deren erklärtes Ziel es ist, innovative Menschen und Ideen zu finden, um die Zukunft des Gesundheitssektors zu gestalten", erklärte Prof. Dr. Dr. Andreas Barner, Sprecher der Unternehmensleitung von Boehringer Ingelheim. "Durch diese Partnerschaft wollen wir sinnvolle und nachhaltige Lösungen voranbringen, die das Wohlbefinden von Menschen, ihren Familien und ihrem sozialen Umfeld auf der ganzen Welt fördern."

Bill Drayton, Vorsitzender von Ashoka, ergänzte: "In einigen Bereichen des Gesundheitssektors ist der weltweite Umgang mit Gesundheit sehr kreativ, insbesondere bei der Entwicklung neuer Medikamente, einem Gebiet, auf dem Boehringer Ingelheim seit 125 Jahren seinen Beitrag leistet. Ein Großteil des restlichen Systems ist jedoch weit hinter den Bedarf zurückgefallen. Die Partnerschaft 'Making More Health' schafft eine globale Allianz, die von Top-Unternehmern angeführt wird und offen für alles ist, was unserer Ansicht nach große Veränderungen für das Gesundheitssystem insgesamt bringt."

Bisher hat "Making More Health" vier führende Ashoka-Social Entrepreneurs im Gesundheitssektor ausgewählt und gefördert, darunter Rebecca Onie, Gründerin von Health Leads in den USA, Frank Hoffmann, Gründer von Discovering Hands in Deutschland, Guillaume Bapst, Gründer von ANDES in Frankreich, und Luh Ketut Suryani, Gründerin des Suryani Institute for Mental Health in Indonesien.

www.makingmorehealth.com

Boehringer Ingelheim

Der Unternehmensverband Boehringer Ingelheim zählt weltweit zu den 20 führenden Pharmaunternehmen. Mit Hauptsitz in Ingelheim, Deutschland, ist Boehringer Ingelheim weltweit mit 145 verbundenen Unternehmen vertreten und beschäftigt insgesamt mehr als 42.000 Mitarbeiter. Die Schwerpunkte des 1885 gegründeten Unternehmens in Familienbesitz liegen in der Forschung, Entwicklung, Produktion sowie im Marketing neuer Produkte mit hohem therapeutischem Nutzen für die Humanmedizin sowie die Tiergesundheit.

Für Boehringer Ingelheim ist die Übernahme gesellschaftlicher Verantwortung ein wichtiger Bestandteil der Unternehmenskultur. Dazu zählt das weltweite Engagement in sozialen Projekten ebenso wie der sorgsame Umgang mit den eigenen Mitarbeitern. Respekt, Chancengleichheit sowie die Vereinbarkeit von Beruf und Familie bilden dabei die Basis des Miteinanders. Bei allen Aktivitäten des Unternehmens stehen zudem der Schutz und Erhalt der Umwelt im Fokus.

www.boehringer-ingelheim.at

Ashoka

Ashoka ist die globale Vereinigung weltweit führender sozial orientierter Unternehmer. Diese Social Entrepreneurs treten mit dem Ziel an, innovative unternehmerische Lösungen für drängende soziale Probleme zu finden und umzusetzen. Ihre Ansätze sind geeignet, einen langfristigen gesellschaftlichen Wandel zu bewirken. Seit 1981 hat Ashoka circa 3.000 führende Social Entrepreneurs als Ashoka Fellows ausgewählt und gefördert, indem es ihnen finanzielle und professionelle Unterstützung, Beratung und Anschluss an globale Netzwerke im sozialen Sektor, in Wirtschaft und Wissenschaft in 70 Ländern bietet. Ashoka ist auf der ganzen Welt als Wegbereiter des Social Entrepreneurships und für seinen derzeitigen Einsatz beim Umsetzen seiner Vision einer "Everyone a Changemaker"-Welt bekannt, die Innovationen und Problemlösungen durch jeden einzelnen fördern will.

www.ashoka.org
www.austria.ashoka.org/

Rückfragen & Kontakt:

Boehringer Ingelheim RCV GmbH & Co KG
Dr. Boehringer-Gasse 5 - 11, A-1120 Wien
Mag. Inge Homolka
Kommunikation
Tel.: 01 80105 2230
ingeborg.homolka@boehringer-ingelheim.com

Ashoka gemeinnützige GmbH
Herrengasse 1-3, A-1010 Wien
Mag. Marie Ringler, MBA
Geschäftsführerin
Tel.: 01 5370 6636
austria@ashoka.org

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | IMP0001