Vassilakou zu Car-Sharing: "Wien wird 2012 massiven Ausbau von Car-Sharing erleben"

Wien (OTS) - "Car-Sharing kann einen wichtigen Beitrag zur städtischen Mobilität in den kommenden Jahren leisten, im Sinne des Klimaschutzes und im Sinne der besseren Nutzung des öffentlichen Raums", erklärte die Wiener Vizebürgermeisterin, Maria Vassilakou zu der heute vom VCÖ präsentierten Studie zum Thema Car Sharing. "Besonders hervorheben möchte ich an der Studie die Tatsache, dass ein Car-Sharing Auto acht PKW ersetzen kann. Das würde uns auch größeren Spielraum in der Stadt bei Stellplätzen verschaffen." Der Ausbaubedarf in Österreich sei noch groß, so Vassilakou. Derzeit laufen Gespräche mit mehreren Carsharing-Unternehmen, die Interesse hätten, sich in Wien niederzulassen. Mit zwei Unternehmen sind die Gespräche so weit gediehen, dass sie voraussichtlich im nächsten Frühjahr mit Carsharing in Wien beginnen könnten.

"Wir werden 2012 mit einer großen Anzahl von Autos starten und Vielfalt bei der Wahl der gebotenen Modelle haben", kündigte die Wiener Vizebürgermeisterin an. "Zentral ist, eine Angebotsvielfalt zu schaffen, die den Bedürfnissen unterschiedlicher NutzerInnen entgegen kommt, etwa AutofahrerInnen, die während der Woche fahren wollen, oder Familien, die am Wochenende wegfahren wollen."

Rückfragen & Kontakt:

Andreas Baur
Mediensprecher Vzbgm. Maria Vassilakou
0664 831 74 49
andreas.baur@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0012