SP-Vettermann an FP-Hofer: "FP-Behindertensprecher im Parlament missbraucht schwerstbehinderte Kinder für billige Polemik"

Stadt Wien hat bereits Finanzmittel für die Anmietung von Bussen für schwerstbehinderte Kinder beschlossen

Wien (OTS/SPW-K) - "Der Wiener Bildungsausschuss hat bereits eine neue finanzielle Unterstützung zur Anmietung von Bussen für Ausflugsfahrten für öffentliche Sonderschulen für körper- und schwerstbehinderte Kinder beschlossen", stellt der Vorsitzende dieses Ausschusses, SPÖ-Gemeinderat Heinz Vettermann in einer Reaktion auf absurde Behauptungen von FP-Hofer klar.

Ähnlich dem Warenkorb werden den Schulen für das Schuljahr 2011/12 rund 124.000 Euro zur Verfügung gestellt. "Damit wollen wir vor allem Eltern von Kindern mit besonderen Bedürfnissen entlasten, die für Schulausflüge speziell ausgestattete und dementsprechend kostenintensive Transportmittel benötigen", sagt Vettermann.

"Hätte Hofer auch nur ein Mindestmaß Interesse an diesem Thema, wüsste er längst, dass es bereits eine Lösung gibt. Stattdessen betreibt er lieber unseriöse Politik und missbraucht die Anliegen schwerstbehinderter Kinder und ihrer Familien für seine Zwecke", sagt Vettermann.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Klub Rathaus, Presse
Thomas Kluger
Tel.: (01)4000-81941,F:(01)5334727-8194
thomas.kluger@spw.at
http://www.rathausklub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10001