NÖ Budget 2012: Grüne-Antrag für mehr Investitionen in Öffis von ÖVP abgelehnt

Enzinger: Zahlen, Daten, Fakten sprechen für Ausbau der Öffis, ÖVP plant dennoch stur anders

St. Pölten (OTS) - "Die Staus werden immer länger, die Rohstoffe für den motorisierten Individualverkehr immer teurer. Alle Zeichen stehen auf Ausbau der Öffentlichen Verkehrsmittel. Die ÖVP Niederösterreich lässt das allerdings kalt und lehnte den heutigen Antrag der Grünen für mehr Investitionen in den Ausbau der Öffis ab", so die Grüne Verkehrssprecherin Amrita Enzinger in der Budgetsitzung des NÖ Landtags.
Enzinger verweist auf die Kordonerhebung von 2008-2010 die von Wien, Niederösterreich, und dem Burgenland gemeinsam im Rahmen der Planungsgemeinschaft Ost beauftragt und durch die Verkehrsverbund Ost-Region GmbH abgewickelt wurde: "Diese Erhebung ergab, dass im Personenverkehr an den Stadtgrenzen von NÖ kommend nach Wien fahrend - täglich rund 530.000 Personen unterwegs sind. Das sind ein Drittel der NÖ Gesamtbevölkerung, die täglich nach Wien unterwegs sind. Noch nicht dazu gezählt, sind Menschen die von Wien kommend unterwegs sind", erklärt Enzinger.
Laut Kordonstudie sind von diesen 530.000 PendlerInnen nur 110.050 mit Öffentlichen Verkehrsmittel unterwegs. Der VCÖ hat in seiner jüngsten Studie überdies erhoben, dass - über ganz Österreich betrachtet - die Mobilitätskosten in Niederösterreich am höchsten sind.
"Diese Zahlen, Daten und Fakten belegen, dass Niederösterreich kein gutes Öffi-Netz hat, das die Menschen nutzen können. Diese Fakten ignoriert die ÖVP aber gekonnt und baut stur weiter Straßen und reißt Schienen raus. Wenn das so weiter geht, droht Niederösterreich der Verkehrskollaps", fürchtet die Grüne.
Die Grüne Abgeordnete forderte im NÖ Landtag daher konkret, dass die NÖ Landesregierung dieselbe Summe, die für den Straßenverkehr laut Budget 2012 in NÖ investiert wird, auch für den Ausbau der Öffentlichen Verkehrsmittel aufgewendet wird.
Antrag abgelehnt - von der ÖVP Niederösterreich.
"Mit dieser ÖVP-Verkehrspolitik stecken wir alle weiterhin im Megastau", so die Grüne Verkehrssprecherin Amrita Enzinger zum Abstimmungsverhalten.

Rückfragen & Kontakt:

Grüner Klub im NÖ Landtag
Mag. Kerstin Schäfer
Tel.: Mobil: +43/664/8317500
kerstin.schaefer@gruene.at
http://noe.gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GRN0002