FP-Gudenus: Wien muss Amsterdam werden!

Selbst die bekannt liberalen Niederländer sehen ein, dass Multikulti gescheitert ist

Wien (OTS/fpd) - "Während die rotgrünen Wiener Politiker in der Ausländer-Frage noch immer stur an ihren längst überholten Ideen festhalten, preschen jetzt die bekannt liberalen Niederlande vor", berichtet Wiens FP-Klubobmann Mag. Johann Gudenus. Was ihn freut:
"Der christlichsoziale Innenminister Piet Hein Donner orientiert sich bei seinen Plänen durchgehend an unseren freiheitlichen Forderungen. Und diese werden auch von führenden Sozialdemokraten und Intellektuellen unterstützt."

Was Donner in seiner "Immigrationsnota" festlegt:
1) Das Tragen der Burka wird im Sinne der unterdrückten Frauen verboten.
2) Zwangsehen werden unter Strafe gestellt.
3) Staatliche Subventionen für häufig sinnlose Integrationskurse werden massiv gekürzt.
4) Wer nach dem bereits bestehenden Einbürgerungskurs den Sprachtest nicht besteht, der bekommt keine Aufenthaltsgenehmigung.

"Das entspricht voll unseren Vorstellungen", so Gudenus, "wir Freiheitlichen predigen es seit Jahr und Tag: Immigranten haben eine Bringschuld. Wer sich nicht an unsere Kultur, unsere Sprache und unsere Sitten anpassen will, der hat bei uns auch nichts verloren. Es ist höchste Zeit, dass auch unsere Pseudo-Gutmenschen das verstehen!" (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Klub der Freiheitlichen, Pressestelle
Tel.: Tel.: (01) 4000 / 81 798

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0001