TIROLER TAGESZEITUNG "Leitartikel" vom 18. Juni 2011 von Alois Vahrner "Inseln der Seligen gibt es nicht mehr"

Dort das finanzielle und politische Chaos in Griechenland, da sehr gute Wirtschaftsdaten: Österreich ist trotzdem nicht sicher vor Krisen.

Innsbruck (OTS) - Österreichs Export brummt, der Konsum als Indikator für den Wohlstand im Land steigt ebenfalls. Die Wirtschaft wird nach den mehrfach nach oben revidierten Prognosen heuer laut Nationalbank sogar um kräftige 3,2 Prozent wachsen und auch in den nächsten beiden Jahren noch immer überdurchschnittlich um 2,3 bis 2,4 Prozent. Die Arbeitslosigkeit sinkt und ist die zweitniedrigste innerhalb der EU (auch wenn dieser Wert durch die vielen Frühpensionen künstlich geschönt ist).
Ist Österreich also noch immer die angebliche Insel der Seligen, wie Papst
Paul VI. vor 40 Jahren gemeint hat? Österreich steht im internationalen Vergleich sicher noch immer gut da, trotz aller seit Langem vor sich hergeschobenen Probleme bei Pensionen oder Bürokratie. Und Österreich kam auch weit besser durch die weltweite Finanz- und Wirtschaftskrise als viele andere Länder.
Aber auf einer Insel sitzt die Alpenrepublik sicher nicht. Dazu sind die internationalen Verflechtungen und Verpflichtungen viel zu stark. Österreichs Wirtschaft hat stark internationalisiert und exportiert Güter im Wert von über 100 Mrd. Euro in alle Welt.
Österreich konnte sich vor Jahren bei der Pleite von Lehman und dem folgenden Finanz-Orkan nicht abkoppeln. Noch weniger geht das bei den aktuellen Turbulenzen in anderen Euro-Mitgliedsländern, allen voran dem bankrottreifen Griechenland.
Dazu bilden sich in verschiedenen Märkten schon wieder gefährliche neue Finanzblasen. Die Zeiten werden wohl leider höchst turbulent und ungemütlich bleiben - mit ständig neuen Brandherden, zu denen die internationale Krisenfeuerwehr ausrücken muss. Auch mit viel Geld aus Österreich.

Rückfragen & Kontakt:

Tiroler Tageszeitung, Chefredaktion , Tel.: 05 04 03 DW 610

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PTT0001