VP-Buk: Eindeutiger Bürgerwille für Parkgarage Wattgasse

Bürgerbefragungen mit Parkgarage Stöberplatz fortsetzen

Wien (OTS) - "Das eindeutige Ergebnis von beinahe 76% JA-Stimmen für den Bau der Wohnsammelgarage in der Wattgasse und die hohe Abstimmungsbeteiligung zeigt, wie wichtig den Ottakringer Bewohner/innen zusätzliche Parkplätze in Parkgaragen sind", freut sich die Ottakringer VP-Klubobfrau Astrid Buk über das klare Abstimmungsergebnis und sieht darin die langjährige VP-Forderung nach zusätzlichen Parkgaragen bestätigt. "Jetzt muss rasch an die Umsetzung gegangen und die Anrainer/innen in die Gestaltung der Oberfläche mit eingebunden werden", appelliert Buk an die Rot-Grün-Verantwortlichen im Bezirk.

Dass der nächste logische Schritt in Sachen Parkraumbeschaffung nun eine weitere Bürger/innenbefragung, diesmal zur Parkgarage Stöberplatz, sein muss, ist für die VP-Klubobfrau klar. Nachdem auch der Stöberplatz im Zuge der Erstellung von Machbarkeitsstudien für mögliche Garagen im 16. Bezirk von den Fachleuten als geeignet ausgewiesen wurde, sollen jetzt - wenn es nach der ÖVP geht - die Bürger/innen befragt werden.

"Was für die Garage in der Wattgasse möglich war, muss wohl auch am Stöberplatz stattfinden können", appelliert Buk an die Verantwortlichen im Bezirk, die sich dazu bis dato noch bedeckt zeigen und sie betont, "das Wort der Bürger/innen muss dort wie da gleiches Gewicht haben."

Gerade wenn es um Verkehrslösungen, wie auch Parkplatzlösungen, geht, wissen die betroffenen Bürgerinnen und Bürger am besten Bescheid, wo die Probleme in ihrem unmittelbaren Umfeld liegen und wie sie gelöst werden können.

"Es darf daher nicht angehen, dass wir Bürgerbefragungen dort abhalten, wo sie als Imageprojekt für die Rot-Grün-Verantwortlichen dienlich und sie dort hintanstellen, wo sie möglicherweise dem strategischen Image hinderlich sind", meint die VP-Klubobfrau und betont abschließend: "Wir können nicht manchen Bürger/innen Mitbestimmungsrechte einräumen, die wir anderen zu einem vergleichbaren Thema verwehren!"

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: T:(+43-1) 4000/81 916, F:(+43-1) 4000/99 819 60
eva.gruy@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0005