EANS-Adhoc: Atrium European Real Estate Limited / VERGLEICH ZU RECHTSSTREITIGKEITEN UND AUFLÖSUNG ALLER GESCHÄFTSVERBINDUNGEN MIT DER MEINL BANK

Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich.

17.06.2011

VERGLEICH ZU RECHTSSTREITIGKEITEN UND AUFLÖSUNG ALLER GESCHÄFTSVERBINDUNGEN MIT DER MEINL BANK

Jersey, 17. Juni 2011. Atrium European Real Estate Limited ("Atrium") (WB/ Euronext: ATRS), eines der führenden Immobilienunternehmen in Zentral- und Osteuropa, das auf Investitionen in, Entwicklung und Management von Einkaufszentren fokussiert ist, teilt mit, dass es heute einen Vergleich abgeschlossen hat mit der Meinl Bank, Julius Meinl und allen Parteien, die Atrium in allen ihren Verfahren im Zusammenhang mit ihrem Streit mit der Meinl Bank (unter anderen, einschließlich bestimmter früherer Direktoren von Atrium bis zum 1. August 2008) als Beklagte geführt hat. Gazit-Globe und bestimmte andere Investoren in Atrium sind auch Parteien dieser Vereinbarung. Die Vereinbarung sieht die Beilegung aller Streitigkeiten zwischen Atrium und anderen, auf der einen Seite, und Meinl Bank und anderen, auf der anderen Seite, vor und verlangt die Einstellung aller Verfahren zwischen ihnen.

Nach Gewichtung der besten Interessen all seiner Anteilseigner und auf Basis der fortgesetzten Prüfung aller verfügbaren Fakten und Umstände haben das Management und das Board von Atrium aus einer Vielzahl von Gründen den Vergleich nunmehr genehmigt. Dazu gehört, dass der Vergleich:

  • klar macht, dass weder die Meinl Bank noch Atrium irgendeine Schadloshaltungsverpflichtung gegenüber der jeweils anderen Partei nach einer vorher bestehenden Vereinbarung oder in irgend einer Art in Zukunft haben;
  • die verbleibenden Geschäftsbeziehungen zwischen Meinl Bank und Atrium, einschließlich des Austausches der Meinl Bank als Treuhänder in allen Atrium Anleihen-Programmen, entflechtet (ISIN: AT0000496641; AT0000341789; AT0000341797; AT0000496633; AT0000492996);
  • vorsieht, dass die Meinl Bank alle Vermögenswerte von Atrium freigibt, die von der Meinl Bank vorher zurückgehalten wurden (einschließlich der Freigabe von US$ 15 Millionen), jedoch keinerlei Zahlungen einer Partei an eine andere Partei als Schadenersatz für geltend gemachte Ansprüche oder aus irgendeinem anderen Rechtsgrund vorsieht;
  • für Atrium eine umfassende Entlastung von allen Ansprüchen der Meinl Bank und von Julius Meinl sicherstellt, einschließlich solcher, in denen die Meinl Bank der Atrium den Streit verkündet hat; und
  • alle Streitigkeiten zwischen Atrium und der Meinl Bank gänzlich und abschließend löst.

Dieser Vergleich wird es Atrium ermöglichen, sich auf eine zukunftsgerichtete Strategie anstatt auf historische Angelegenheiten zu konzentrieren. Der Vergleich wird spätestens im Jänner 2012 vollständig wirksam. In der Zwischenzeit sind sämtliche Verfahren zwischen Atrium und Meinl Bank ausgesetzt. Die Parteien werden nunmehr die verbleibenden geschäftlichen Beziehungen zwischen der Meinl Bank und Atrium entflechten. In Übereinstimmung mit der Position, die jede Partei in Fällen, in denen sie Beklagte ist, eingenommen hat, bestreitet jede Partei, dass sie in der Vergangenheit irgend ein Fehlverhalten gesetzt hat.

Für weitere Informationen:
Financial Dynamics:
+44 (0)20 7831 3113
Richard Sunderland

richard.sunderland@fd.com

Ende der Mitteilung euro adhoc

Emittent: Atrium European Real Estate Limited Seaton Place 11-15 UK-JE4 0QH St Helier Jersey / Channel Islands Telefon: +44 (0)20 7831 3113 Email: Richard.sunderland@fd.com WWW: http://www.aere.com Branche: Immobilien ISIN: JE00B3DCF752 Indizes: Standard Market Continuous Börsen: Amtlicher Handel: Wien Sprache: Deutsch

Rückfragen & Kontakt:

Financial Dynamics, London
Richard Sunderland / Laurence Jones
Phone: +44 (0)20 7831 3113
richard.sunderland@fd.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OTB0012