Wien Neubau: ÖVP und SPÖ blockieren Einrichtung von AnwohnerInnenparken

Blimlinger: "Fordern Ja, umsetzen Nein?"

Wien (OTS) - Die Stellplatzsituation in den Wiener Innenbezirken für AnrainerInnen ist hinlänglich bekannt. Die Stadt gab vor kurzem grünes Licht für AnwohnerInnenplätze. Dreh- und Angelpunkt waren bis dato die fehlenden rechtlichen Voraussetzungen. Diese wurden nun in einem Maße geschaffen, dass in dicht beparkten Gebieten Wiens die Schaffung von AnwohnerInnentellplätzen möglich wird. Mittelfristig könnte sich die Stellplatzsituation der AnrainerInnen dadurch spürbar verbessern.

Aus sehr unterschiedlichen Gründen wurde nun in Wien Neubau die Einleitung weiterer Schritte für eine Umsetzung von AnwohnerInnen-parken durch die Opposition abgelehnt. "Es ist völlig unverständlich, dass die SPÖ-Neubau dem AnwohnerInnenparken im Bezirk nicht zustimmt und damit gegen die Interessen der BewohnerInnen des Bezirks handelt, "so Bezirksvorsteher Thomas Blimlinger.

Wirklich überraschend ist, dass sich auch die ÖVP Neubau gegen eine rasche Umsetzung der AnwohnerInnenplätze stellt. "Gerade die ÖVP und hier auch die Bezirksvorsteherinnen der Bezirke 1 und 8 setzen sich seit langem öffentlich dafür ein. Wenn nun ein wichtiger Umsetzungsschritt bevorsteht, gibt's ein Nein für Neubau," so Blimlinger abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat, Tel.: (++43-1) 4000 - 81814, presse.wien@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0005