Große Nachfrage nach Therapieplätzen für Kinder und Erwachsene

VKKJ Wiener Neustadt feiert 30 Jahre Ambulatorium, 25 Jahre Tagesheim und den Ausbau des Tagesheimes

Wien (OTS) - Die Nachfrage nach einer ganzheitlich medizinisch-therapeutischen Betreuung für Kinder und Jugendliche mit Verhaltensauffälligkeiten und Behinderungen, aber auch für behinderte Erwachsene, steigt stetig. Das zeigt die Entwicklung der Einrichtungen der "VKKJ - Verantwortung und Kompetenz für besondere Kinder und Jugendliche" in Wiener Neustadt. Dort betreibt der gemeinnützige Verein in der Ungargasse 31 seit 30 Jahren ein Ambulatorium für Kinder und Jugendliche mit besonderen Bedürfnissen und seit 25 Jahren ein Tagesheim für Menschen mit Behinderungen.

Lag die Zahl der betreuten Kinder und Jugendlichen im Jahr 2004 noch bei 624 Patientinnen und Patienten, so waren es im Vorjahr bereits 831 junge Menschen, die vom umfassenden Therapieangebot des Ambulatoriums auf e-card profitieren konnten. Ebenfalls stark gewachsen ist der Bedarf an Betreuungsangeboten für Erwachsene, dem nun mit dem Ausbau des Tagesheimes und der Aufstockung um zwölf weitere Therapieplätze auf nunmehr insgesamt 40 Rechnung getragen wurde.

Die beiden Jubiläen und die Fertigstellung des Erweiterungsbaus waren daher heute Anlass zu einem Festakt in der Ungargasse. Die Bedeutung von Ambulatorium und Tagesheim wurde dabei durch die Anwesenheit von hoher politischer Prominenz unterstrichen, allen voran Martin Preineder, Abgeordneter zum Bundesrat, der die Festrede in Vertretung von Niederösterreichs Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll hielt. Ebenso auf dem Programm stand als Festredner der Wiener Neustädter Bezirkshauptmann Mag. Andreas Strobl und Stadtrat Horst Karas. Ebenfalls begrüßt wurden die Festgäste von Stefan Stadler, Obmann der VKKJ, sowie von Geschäftsführer Mag. Andreas Steuer.

Seitens des Ambulatoriums der VKKJ Wiener Neustadt wies der ärztliche Leiter Dr. Markus Hartmann auf die Wichtigkeit einer Nachfolgeeinrichtung für junge Erwachsene hin, die derzeit noch fehlt. "Es muß sichergestellt sein, dass es auch nach Vollendung des 18. Lebensjahres Betreuung für junge Menschen mit besonderen Bedürfnissen und deren Familien gibt", betonte Hartmann.

Eveline Rehak, Leiterin des Tagesheimes der VKKJ Wiener Neustadt, verwies auf die Bedeutung der Einrichtung für Erwachsene mit geistiger oder mehrfacher Behinderung auf dem Weg zu mehr Selbständigkeit und Autonomie. So werden im Tagesheim Männer und Frauen in fünf Kleingruppen gezielt nach persönlichen Bedürfnissen betreut und ihnen damit neue Perspektiven für die Bewältigung ihres Alltags eröffnet.

Das Ambulatorium der VKKJ Wiener Neustadt wurde 1981 aufgrund mehrerer Anfragen aus der Region, insbesondere die der Fachschule für soziale Berufe der Caritas Socialis, gegründet. Fünf Jahre später folgte auf Initiative einer Wiener Neustädter Elterngruppe die Gründung des Tagesheimes der VKKJ für Menschen mit Behinderungen. Beide Einrichtungen betreuen derzeit insgesamt 870 Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Die Baukosten für die Erweiterung des Tagesheimes betrugen rund 400.000 Euro. Davon wurden 180.000 Euro vom Land Niederösterreich getragen, 220.000 Euro finanzierte die VKKJ aus eigenen Mitteln.

Über die VKKJ

Die VKKJ, Verantwortung und Kompetenz für besondere Kinder und Jugendliche, wurde 1975 als privater Verein von betroffenen Eltern gegründet. Heute bietet die Vereinigung in neun Ambulatorien für Kinder und Jugendliche mit Entwicklungsverzögerungen, Verhaltensauffälligkeiten und Behinderungen die Möglichkeit zur medizinisch-therapeutischen Behandlung auf e-card. Der Schwerpunkt liegt dabei auf einem interdisziplinären Ansatz aus MedizinerInnen und TherapeutInnen aus verschiedenen Berufsgruppen, die gemeinsam individuelle, maßgeschneiderte Behandlungsmethoden für jeden Patienten bzw. jede Patientin entwickeln. Dadurch wird die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen mit besonderen Bedürfnissen gefördert und ein wesentlicher Beitrag zur medizinisch-therapeutischen Versorgung geleistet. Weiters betreibt die VKKJ ein Tagesheim für Menschen mit Behinderungen, in dem die Klienten tagsüber von Behindertenpädagogen gefördert und betreut werden.

Weitere Informationen unter: www.vkkj.at

Rückfragen & Kontakt:

VKKJ Presse
Dr. Neureiter-PR
Tel: +43 1 924 60 87
email: agentur@neureiter.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0011