Hotel und Vinothek Thallern in Gumpoldskirchen eröffnet

Pröll: Schritt in eine viel versprechende Zukunft

St. Pölten (OTS/NLK) - Am Freigut Thallern in Gumpoldskirchen (Bezirk Mödling) erfolgte heute, Freitag, 17. Juni, die Eröffnung des neuen multifunktionalen Weinstraßenzentrums. Dabei wurden in neun Monaten Bauzeit das historische Vorratshaus und das Prälatenstöckl aus dem 18. Jahrhundert renoviert und durch Umbauten ein modernes Tagungs- und Schulungszentrum mit Gästezimmern und Gebietsvinothek errichtet.

"Wein ist wohl eines der höchsten Kulturprodukte", betonte der Landeshauptmann und setzte fort: "Wenn man sich mit der gesamten Entstehungsgeschichte des Weines auseinandersetzt, dann merkt man, wie viel Sensibilität und Bodenhaftung dahinter steckt."

"In dieser Region stecken noch sehr viele Ressourcen", erinnerte der Landeshauptmann an die Qualität des Weines und die Spitzenwinzer. "Mit dieser Gebietsvinothek für die Thermenregion ist ein unglaublicher Schritt in eine viel versprechende Zukunft gemacht worden", so der Landeshauptmann im Gespräch mit der Moderatorin der Eröffnung, Mag. Barbara Karlich. "Immer dann, wenn aus einer gewachsenen Tradition etwas entsteht, das mit Innovationskraft aus der gegebenen Zeit versehen wird, ist der Erfolg sicher", meinte Pröll abschließend.

"Über 110 Betriebe wurden in den letzten fünf Jahren von der Wirtschaftsagentur ecoplus in der Thermenregion gefördert", betonte Mag. Klaus Schneeberger, Aufsichtsratsvorsitzender der Wirtschaftsagentur ecoplus. "Mit einem Fördervolumen von 76 Millionen Euro ist ein Investitionsvolumen von 200 Millionen Euro in der Themenregion ausgelöst worden. Damit sind bis zu 700 Arbeitsplätze geschaffen und 2.000 Arbeitsplätze abgesichert worden", so Schneeberger.

Die Segnung des Freiguts Thallern wurde durch Abt Maximilian Heim aus dem Zisterzienserstift Heiligenkreuz vorgenommen.

Im Rahmen des Projektes, das von der Wirtschaftsagentur ecoplus unterstützt wird, wurden auf dem Freigut Thallern mit Kosten von über drei Millionen Euro im ehemaligen Vorratshaus 19 Gästezimmer errichtet sowie der erste Stock des Prälatenstöckls mit zwei Seminarräumen und einem Frühstücksraum ausgestattet. Im Erdgeschoss des Prälatenstöckls befindet sich ein Kreuzgewölbesaal, der als weiterer Seminarraum genutzt wird. Überdies gibt es neben dem Kreuzgewölbesaal eine neue Gebietsvinothek, wo mehr als 40 Weingüter aus der Region und verschiedenste Kulinarik-Produzenten ihre Produkte vorstellen.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12174
www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0005