FPÖ-Presse zu "Österreich": Journalistische Sorgfalt ist Fremdwort

Wien (OTS) - Wieder einmal hat sich eine ganze Entenfamilie in die Redaktionsstuben des bunten Krawallblattes "Österreich" verlaufen. Kein Wunder, ist doch Herausgeber Wolfgang "Enten"-Fellner - nicht verwandt mit der gleichnamigen Krone-Tierecken Maggie - bekanntlich sehr tierlieb. Angeblich soll er eigens für das zahlreiche Federvieh in der Redaktion immer ein Säckchen Brotkrumen in der Schreibtischlade vorrätig haben.

Auf Seite 13 der aktuellen Ausgabe wird von "Österreich" behauptet, dass die FPÖ ein "Fest", das als "Sommerplausch" bezeichnet wird, beim Heurigen "Wolf" (sic!) am 28. Juni, wegen des Kanzlerfestes verschoben habe.
Richtig ist: Die FPÖ hat für den 28. Juni zu einem Go-Kart-Rennen für Journalisten eingeladen. Dieses Rennen musste aus organisatorischen Gründen in den September verschoben werden. Als Ersatz dafür hat die FPÖ-Pressestelle die Kolleginnen und Kollegen der Medien zu "Sommergesprächen" beim Heurigen Wolff an einem anderen Tag geladen.

Abgesehen davon, dass es unüblich ist, Hintergrundgespräche, zu denen persönlich eingeladen wird, als Sensationsmeldung in der Zeitung zu verbraten, lässt diese Geschichte jede journalistische Sorgfaltspflicht vermissen und ist schlicht und einfach nur peinlich. Besonders deshalb, weil alle anderen Kolleginnen und Kollegen der Medien, die ebenfalls zu den FPÖ-Sommergesprächen eingeladen wurden, den wahren Sachverhalt kennen.

Offenbar stellt eine Einladung zu Hintergrundgesprächen für die Kolleginnen und Kollegen von "Österreich" eine derartige Sensation dar, dass sie das gleich in ihrer Zeitung berichten müssen. Unglücklicherweise dürfte es jedoch beim sinnerfassenden Lesen hapern. Hier bewahrheitet sich wieder einmal der Grundsatz: "Wer lesen kann, ist klar im Vorteil."

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
Tel.: 01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at

http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0006