Volles Programm auf der Arbeitsweltinsel beim Donauinselfest

Eigenes Medien-Service der FSG-Wien

Wien (OTS) - (FSG-Wien) Die Arbeitsweltinsel der Fraktion Sozialdemokratischer GewerkschafterInnen (FSG) beim diesjährigen Donauinselfest vom 24. bis 26. Juni wird sich auch heuer wieder mit einem ganz speziellem Programm präsentieren. Dazu gibt es ein eigenes Medien-Service der FSG-Wien. Alle Details auch unter www.fsgwien.at ++++

Auf der GÖD/BAWAG Open-Air-Bühne moderiert Reinhart Gabriel am Freitag ab 17.00 Uhr ein umfangreiches Musikprogramm. Dazwischen präsentiert sich die Wiener Polizei, und das Einsatzkommando Cobra schwebt per Fallschirm punktgenau auf die Insel.

Viel Musik gibt es bei der Postgewerkschaft. Dort gibt es am Sonntag ab 11.30 Uhr einen Steirischen Frühschoppen mit "Günter". Die FSG-GPA-djp bietet Beratungen in arbeits- und sozialrechtlichen Angelegenheiten. Vom Röhrenlöten bis zum Papierschöpfen gibt es beim gemeinsamen Stand der FSG-PRO-GE und der FSG in der Gewerkschaft Bau-Holz.

Wer sich eine Pause gönnen will kann beim Heurigen der FSG-vida einkehren, sich bei der FSG-Arbeiterkammer mit Informationen speziell für ArbeitnehmerInnen beschaffen um sich vom umfangreichen Angebot der FSG-GdG-KMSfB zu überzeugen.

Und wer sich nach der Inseltour schwach fühlt hat beim Stand der Bundes-FSG die Möglichkeit, auf besonderen Liegen das sogenannte "Powernapping" - oder den "Energieschlaf" schlechthin -auszuprobieren. Wer seinen Körper nur 20 Minuten entspannt, erreicht schnell wieder ein gutes Leistungsniveau und senkt die Gefahren eines Burnout und Herzinfarktrisikos. Zudem gibt es in der Ruheoase Liegestühle, jede Menge Fächer und Bücher, sowie ein Amethyst-Schatzgräberfeld für kleine und große Kinder. Damit sich die Schatzsuche lohnt, darf ein Amethyst pro Person behalten werden. Und unter dem Motto "Wir Bewegen was" findet ein Fotoshooting statt -allein oder mit der Gruppe. Das Foto wird als Postkarte ausgedruckt und kann per Post an Freunde, Bekannte oder Verwandte verschickt werden. Wer ein iPad gewinnen möchte, ist ebenfalls gut aufgehoben am Stand der FSG.

Für die Medien gibt es das Arbeitsweltinsel-Service.
Wenden sie sich direkt an:
FSG-Wien
Franz Fischill
Mobil: 0664/814 63 11
e-mail: franz.fischill@oegb.at

Rückfragen & Kontakt:

Franz Fischill
FSG-Wien Presse
Tel.: (01) 534 44/29 266
Mobil: 0664/814 63 11
e-mail: franz.fischill@oegb.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGS0001