SocialDesignWeek - Mit Innovation zur Integration

Ausstellung vom 27. bis 30. Juni 2011 im Glaspavillon der Adria Wien

Wien (OTS/BMASK) -

Diese Meldung wurde korrigiert Neufassung in Meldung OTS0186 vom 17.06

Die Ausstellung SocialDesignWeek fokussiert auf
die Schnittstelle Arbeitsmarkt, innovative Maßnahmen und Designprodukte mit sozialer Dimension. Gezeigt werden Designstücke und Produkte aus sozialen Beschäftigungs- und Integrationsprojekten in Österreich. Zu diesen zählen originelle Gegenstände des Alltags, modische Accessoires und lässig bedruckte T-Shirts. Ein begleitendes Programm liefert Einblicke in die Projekte und die Produktionsbedingungen der gleichermaßen kreativen und ökologisch interessanten Designstücke.****

Durch Integration zur Innovation

Auf den Weg gebracht wurden viele der beteiligten Beschäftigungs-und Integrationsprojekte mithilfe eines Bündels innovativer Maßnahmen und Angebote zur (Re)Integration von arbeitsmarktfernen Personen in den Arbeitsmarkt. Die Finanzierung dieser Maßnahmen leistet -gemeinsam mit Bund und Ländern - der Europäische Sozialfonds (ESF) mit seinem aktuellen Schwerpunkt 3b (SP 3b). Im Rahmen von SP 3b, der in Österreich über die Territorialen Beschäftigungspakte (TEPs) abgewickelt wird, haben die TEPs und ihre PartnerInnen bereits über 100 Projekte verwirklicht.
Die TEPs sind vertraglich vereinbarte regionale Partnerschaften in allen Bundesländern. Sie bieten eine Plattform und Koordinationsleistungen für den ständigen Knowhow-Transfer zwischen arbeitsmarktrelevanten AkteurInnen und Institutionen.

Programm der SocialDesignWeek

Die Ausstellung ist von Dienstag, 28. Juni bis Donnerstag, 30. Juni 2011, jeweils von 16.30 bis 19.00 Uhr, geöffnet. Veranstaltungsort: Adria Wien, am Donaukanal/ Höhe Salztorbrücke, 1020 Wien

Vernissage: 27. Juni ab 16.30 Uhr
Eröffnung durch Bundesminister Rudolf Hundstorfer (BMASK) Grußworte der Bezirksvertretung Leopoldstadt
Einführende Worte von Eva Blimlinger (Akademie der bildenden Künste) und Manuela Vollmann (Bundesdachverband für Soziale Unternehmen & abz*austria)

Aufgrund der beschränkten TeilnehmerInnenzahl bitten wir um Anmeldung: sdw@pakte.at

Weitere Informationen
www.pakte.at/veranstaltungen/2011
www.esf.at
www.facebook.com/esf.oesterreich

Die Finanzierung der SozialDesignWeek erfolgt aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) und des Bundesministeriums für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz (BMASK).

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz
Abteilung Kommunikation und Service
Tel.: (01) 71100-2249
www.bmask.gv.at

Mag.a Ulrike Rebhandl
BMASK, Abt. VI/9
Stubenring 1, 1010 Wien
Tel. 01/711 00-6427

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSO0001