Jugendwohlfahrt - SP-Vettermann: "Höchster Standard für Wiens Kinder"

Wien (OTS/SPW-K) - Die Stadt Wien nimmt die Kinder- und Jugendwohlfahrt sehr ernst. Und so werden die Maßnahmen zum Schutz von Kindern und Jugendlichen auch heuer weiter ausgebaut. "In Wien gelten bereits seit Jahren sehr hohe Standards in der Jugendwohlfahrt, diese wurden erst vor kurzem auch von der Volksanwaltschaft ausdrücklich gelobt", erklärt heute, Donnerstag, der Vorsitzende des Jugendausschusses, SPÖ-Gemeinderat Heinz Vettermann in einer Reaktion auf die Aussagen Gudenus.

Um speziell Jugendlichen in schwierigen Situationen ein adäquates Hilfs- und Betreuungsangebot bieten zu können, werden noch heuer ein weiteres Krisenzentrum und neue Wohngemeinschaften eröffnet. "Der Einsatz für Wiens Kinder und Jugendliche schlägt sich auch im Budget der zuständigen MA 11 nieder, das im Voranschlag für 2011 im Vergleich zu 2009 um 56 Mio. Euro auf gesamt 233 Mio. Euro gestiegen ist", so Vettermann.

Im Vorjahr gab es in Wien 9.964 Gefährdungsabklärungen, also Meldungen an die Jugendwohlfahrt, denen nachgegangen wurde. Bei einem Drittel der Kinder wurde vom Jugendamt eine Gefährdung festgestellt und sofort entsprechende Maßnahmen eingeleitet. "Wien hat den österreichweit höchsten Standard bei den Abklärungsverfahren und bietet das entsprechende Angebot", betont Vettermann und erinnert an die Kriseninterventionsgruppe "In_go" sowie die Eröffnung zweier neuer Wohngemeinschaften im heurigen Frühjahr, die ein völlig neuartiges Betreuungskonzept zwischen Jugendwohlfahrt und Psychiatrie bieten. "Wien ist aber auch im Bereich Prävention sehr engagiert unterwegs. Herr Gudenus wäre daher gut beraten, sich mit der tatsächlichen Situation in Wien vertraut zu machen, bevor er haltlose Behauptungen von sich gibt", so Vettermann abschließend. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Rathausklub, Presse
Mag. Louis Kraft
Tel.: (01) 4000-81 943
louis.kraft@spw.at
http://www.rathausklub.spoe.at

Fax: (01) 533 47 27-8192

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10003