AVISO: Pressegespräch "Europäische Wirtschaftsregierung - keine gute Idee für Europa"

ÖGB und Gewerkschaften appellieren an Europäischen Rat

Wien (OTS/ÖGB) - Der Europäische Gewerkschaftsbund (EGB) wird im Rahmen eines Aktions- und Informationstages am 21. Juni einen dringenden Appell an die EntscheidungsträgerInnen in der EU richten. Die Botschaft der Europäischen Gewerkschaften ist eindeutig: Die Europäische Wirtschaftsregierung muss das Sozialmodell stärken, nicht angreifen. Die derzeitigen Pläne der EU-Kommission gehen in die Falsche Richtung.

Über den Aktionstag, die Kritik der Europäischen Gewerkschaften und deren Vorstellungen von einem sozialen Europa berichtet der ÖGB im Anschluss an die Sitzung des ÖGB-Vorstandes am 22. Juni bei einem Pressegespräch.

Es informieren Sie:

  • Erich Foglar, Präsident des Österreichischen Gewerkschaftsbundes
  • Christian Meidlinger, Vorsitzender der Gewerkschaft der Gemeindebediensteten Kunst, Medien, Sport, freie Berufe (GdG-KMSfB)
  • Wolfgang Katzian, Vorsitzender der Gewerkschaft der Privatangestellten, Druck, Journalismus, Papier (GPA-djp)

BITTE MERKEN SIE VOR:

Mittwoch, 22. Juni 2011, ca. 11.00 Uhr
ÖGB-Zentrale, Presseraum im Foyer
1020 Wien, Johann-Böhm-Platz 1 (U2 Station Donaumarina)

Wir würden uns freuen, ein/e Vertreter/in ihres Mediums begrüßen zu dürfen.

Rückfragen & Kontakt:

ÖGB-Referat für Öffentlichkeitsarbeit
Nani Kauer, MA
(01)53 444 39261
(0664)6145 915
www.oegb.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB0005