B & C: Ideale Aufteilung der Imperial Hotels Austria AG beschlossen

Wien (OTS) - Die Imperial Hotels Austria AG und deren beide Großaktionäre, B & C Industrieholding und Starwood Hotels & Resorts, haben nun nach intensiven, konstruktiven Gesprächen eine optimale und nachhaltige Lösung für die 5-Sterne-Hotels Imperial, Bristol und Goldener Hirsch erzielt. Die der Imperial Hotels Austria AG zugehörigen drei Hotels werden zwischen den Aktionären aufgeteilt, wobei B & C die Hotels Bristol und Goldener Hirsch erhalten soll. Sacher kauft sodann von B & C das Hotel Bristol, das auch künftig von Starwood gemanagt werden wird. Das Hotel Imperial und das Hotel Goldener Hirsch werden in Zukunft im Eigentum von Starwood stehen und weiterhin durch Starwood gemanagt werden. Damit ist die langfristige Weiterführung aller drei traditionsreichen Hotels durch den bisherigen Betreiber Starwood sichergestellt.

Die B & C-Gruppe, die bisher mit 52,1 % Mehrheitsaktionärin der Imperial Hotels Austria AG war, soll im Rahmen der beabsichtigten Spaltung der Gesellschaft das Hotel Bristol und das Hotel Goldener Hirsch zunächst erhalten. Die B & C verkauft danach das Hotel Bristol an die von Elisabeth Gürtler repräsentierte Sacher-Gruppe. Auch das Bristol wird weiterhin auf Basis eines langfristigen Managementvertrages von Starwood Hotels & Resorts betrieben werden. Die Sacher- Gruppe verbindet bereits eine erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem international tätigen Hotelbetreiber: Starwood Hotels & Resorts managt schon seit vielen Jahren das Sheraton Salzburg Hotel, an dem die Sacher-Eigentümer die Mehrheit halten.

Starwood Hotels & Resorts, die seit 23 Jahren mit großem Erfolg die Wiener Hotels Imperial und Bristol sowie das Salzburger Hotel Goldener Hirsch im Rahmen eines Managementvertrages betreiben, sind mit 47,4 % Aktionär an der Imperial Hotels Austria AG. Diese ist die derzeitige Eigentümerin der drei Hotels. Starwood wird künftig rund 99 % an der Imperial Hotels Austria AG, in der das Hotel Imperial verbleibt, halten, rund 1 % verbleibt im Streubesitz. In einem weiteren Schritt beabsichtigt B & C, das Hotel Goldener Hirsch an Starwood zu veräußern.

Die Spaltung der Imperial Hotels Austria AG und damit die Aufteilung der Hotels zwischen den Großaktionären B & C und Starwood bedarf noch der Beschlussfassung der Hauptversammlung der Imperial Hotels Austria AG, die für den 18. Juli anberaumt ist.

Michael Junghans, Vorsitzender der Geschäftsführung der B & C Industrieholding: "Als Mehrheitseigentümer der Imperial Hotels Austria AG war es uns ein zentrales Anliegen die bestmögliche Lösung für die Zukunft der drei österreichischen Traditionshäuser Imperial, Bristol und Goldener Hirsch zu erzielen. Wesentlich war dabei, Eigentümer und Betreiber zu finden, die sowohl über eine ausgezeichnete Expertise im 5-Sterne-Hotel-Segment verfügen, die dem Wirtschaftsstandort Österreich verbunden und die am langfristigen erfolgreichen Fortbestand der Hotels interessiert sind. Mit Sacher und Elisabeth Gürtler und der Starwood Gruppe, die allen drei Häusern seit fast einem Vierteljahrhundert eng verbunden ist, ist uns diese nachhaltige Lösung gelungen."

Die B & C Industrieholding ist seit dem Rückkauf der Genussrechte vor allem an der Lenzing AG und der Semperit AG von der Bank Austria im Jahr 2008 eine der größten unabhängigen Beteiligungsholdings Österreichs. Klarer Fokus liegt auf der Ausübung der Kernaktionärsfunktion bei heimischen Industrieunternehmen. Im Zuge der strategischen Neuausrichtung der B & C Industrieholding wurden und werden Beteiligungen abgeschichtet, die nicht dem Industriesektor zuzuordnen sind.

Angesprochen auf das Interesse zahlreicher anderer, auch internationaler, Investoren, erklärt der Vorsitzende der B & C Geschäftsführung Junghans: "Ja, es gab andere Interessensbekundungen. Aber keine andere Option hätte eine annähernd vergleichbar gute Lösung für alle Beteiligten, die drei Hotels und den heimischen Hotelmarkt, dargestellt. Das hängt einerseits mit der bisherigen Eigentümerstruktur, den bestehenden Managementverträgen und natürlich auch mit der Hotelerfahrung von Elisabeth Gürtler und dem langfristigen Investitionshorizont der Sacher-Gruppe zusammen. Mit unserer Lösung haben wir Preis und Umsetzbarkeit optimiert."

Elisabeth Gürtler zeigt sich über den Erwerb des Bristol hoch erfreut: "Das Bristol ergänzt die Sacher Gruppe im strategischen Sinn ideal. Und das natürlich nicht nur auf Grund der örtlichen Nähe zum Sacher, sondern vielmehr auch vor dem Hintergrund österreichischer Hoteltradition und dem damit verbundenen Qualitäts- und Erfolgsanspruch. Sacher bringt die Tradition, die besondere Wiener Note und die lokale Wiener Marktkenntnis ein, Starwood alle Möglichkeiten eines internationalen Hotelkonzerns, wie beispielsweise ein weltumspannendes Buchungs- und Verkaufssystem. Das ist eine gute Basis, aus der mit Fleiß und Tüchtigkeit ein langfristiger Erfolg erwachsen wird. Ich bin sehr froh, dass wir die Verhandlungen nun erfolgreich abgeschlossen haben und der Weg für eine blühende Bristol-Zukunft offen steht."

Thomas Willms, Vice President und Regional Director für Starwood Zentral- und Osteuropa, erklärt: "Ich freue mich, dass die Gespräche mit einer für alle Beteiligten so positiven Lösung abgeschlossen werden konnten. Die Starwood Gruppe ist den Hotels Imperial, Bristol und Goldener Hirsch ebenso wie dem lokalen Hotelmarkt seit sehr langer Zeit eng verbunden. Die drei traditionsreichen Häuser der exklusiven Marke "The Luxury Collection" sind weltweite Symbole für die österreichische Hotellerie. Diese Häuser erfolgreich weiter zu führen und durch unser globales Netzwerk international exzellent zu positionieren, ist eine Verantwortung, der wir auch künftig gerecht werden, sowohl was unsere Rolle als Eigentümer wie auch als Betreiber betrifft. Mit Elisabeth Gürtler verbindet uns im Rahmen von Sheraton Salzburg Hotel eine bewährte Zusammenarbeit, und wir schätzen die Familie Gürtler als verantwortungsbewusste Eigentümer. Bei der B & C Industrieholding möchte ich mich ausdrücklich für die vertrauensvolle Partnerschaft in der Vergangenheit bedanken."
Der Gesamtwert der Hotels Imperial, Bristol und Goldener Hirsch wurde in einem externen Gutachten in einer Bandbreite von EUR 162 Mio. bis EUR 172 Mio. ermittelt. Zwischen den Vertragspartnern wurde hinsichtlich der Gegenleistung Stillschweigen vereinbart. Die Höhe der den Minderheitsaktionären (derzeit rund 0,5 %) angebotenen Barabfindung wird sich an den Gutachtenswerten orientieren, die Veröffentlichung der Höhe der Barabfindung erfolgt gesondert.

Über B & C Industrieholding

Die B & C Industrieholding GmbH ist als Managementholding die operative Tochter der B & C Privatstiftung. Sie ist eine der größten österreichischen Beteiligungsholdings und hält kontrollierende Beteiligungen an branchenführenden österreichischen Unternehmen. Die Förderung des österreichischen Unternehmertums ist das oberste Ziel der B & C Gruppe. Mittel und Kräfte werden verwendet, um in bestehende und neue Industriebeteiligungen zu investieren. Die Kernbeteiligungen werden gehalten und weiterentwickelt. Durch den Erhalt der österreichischen Firmenzentralen wird Wissen und Wertschöpfung in Österreich gebündelt. Als aktiver Kernaktionär nimmt die B & C ihre Verantwortung in den zuständigen Gremien wahr und fördert damit die nachhaltige Entwicklung ihrer Kernbeteiligungsunternehmen. Diese erwirtschafteten im Jahr 2010 mit 25.114 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 5,3 Milliarden Euro.

Die B & C hält 67,6 % an der Lenzing AG (vor Ausübung der Mehrzuteilungsoption), 54,2% an dem Gummi- und Kunststoffkonzern Semperit AG Holding sowie 37,1% der Stimmrechte an dem österreichischen Baukonzern PORR AG. Weitere Beteiligungen der Holding sind im Tourismus und im Dienstleistungssektor angesiedelt. Dr. Michael Junghans ist Vorsitzender der Geschäftsführung der B & C Industrieholding. Mag. Patrick F. Prügger und Dr. Walter Lederer sind Geschäftsführer der B & C Industrieholding.

Über Starwood Hotels & Resorts

Die Hotels Imperial und Bristol in Wien sowie das Hotel Goldener Hirsch in Salzburg werden unter der exklusiven Marke The Luxury Collection von Starwood Hotels & Resorts geführt. The Luxury Collection ist ein einzigartiges Ensemble von mehr als 75 der weltweit schönsten Hotels und Resorts in 30 Ländern, eine Kollektion besonderer und authentischer Erlebnisse.

Starwood Hotels & Resorts Worldwide, Inc. ist mit mehr als 1051 Hotels in 100 Ländern und 145000 Mitarbeitern in eigenen Hotels und Management-Betrieben eine der führenden Hotelgesellschaften der Welt. Starwood ist Eigentümer, Betreiber und Franchisegeber von Hotels und Resorts international bekannter Marken wie St. Regis, The Luxury Collection, W, Westin, Le Méridien, Sheraton, Four Points by Sheraton, Aloft und Element. Das Unternehmen bietet eines der führenden Kundenbindungsprogramme der Branche, Starwood Preferred Guest (SPG), deren Mitglieder jederzeit ohne Ausnahmedaten Bonuspunkte für Nächtigungen, Upgrades und Flüge sammeln und einlösen können. Starwood besitzt weiters Starwood Vacation Ownership, Inc., eine der ersten Adressen für den Bau und Betrieb von qualitativ hochwertigen Resorts für Teilzeitwohnrecht. Weitere Informationen unter www.starwoodhotels.com bzw. luxurycollection.com.

Über Sacher Gruppe

Die Sacher Gruppe besitzt und führt als Familienunternehmen seit 1934 das Stammhaus Hotel Sacher Wien, seit 1989 das frühere Hotel Österreichischer Hof, heute Hotel Sacher Salzburg.
Neben den Hotelbetrieben werden in Wien, Salzburg, Innsbruck und Graz auch Kaffeehäuser betrieben. Die Original Sacher-Torten Produktionsgesellschaft mbH produziert die Original Sacher-Torte und diverse andere Konditoreiprodukte. Der Export der Original Sacher-Torte erfolgt weltweit.

Die Marke Sacher ist in den verschiedensten Klassen nicht nur in Europa, sondern auch in fast allen Staaten der Welt geschützt.
Der Unternehmenserfolg basiert auf kontinuierlichen, zukunftsorientierten Investitionen und strategisch richtiger Weiterentwicklung, die die Werte Qualitätsverbesserung und individuelle Gästebetreuung immer als wichtigste Ziele angesehen hat.

Weitere Bilder unter:
http://www.apa-fotoservice.at/galerie/1969

Rückfragehinweis:

Rückfragen & Kontakt:

tarwood Hotel & Resorts:
Petra Engl-Wurzer, Director of Public Relations Austria
c/o Hotel Imperial Wien
Kärntner Ring 16, 1015 Wien
Tel.: 01/50 123-456
E-Mail: petra.engl-wurzer@starwoodhotels.com

Rückfragehinweis Sacher:
Hotel Sacher Wien
Christine Koza
Philharmonikerstraße 4, 1010 Wien
Tel.: 01/514 56 814
E-Mail: ckoza@sacher.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | CUR0001