Bischofskonferenz tagt ab 20. Juni in Mariazell

Neuevangelisierung, Pfarrgemeinderatswahlen und Weltjugendtag auf der Tagesordnung

Wien, 16.06.11 (KAP) Die nächste Vollversammlung der Österreichischen Bischofskonferenz findet unter dem Vorsitz von Kardinal Christoph Schönborn von 20. bis 22. Juni in Mariazell statt. "Möglichkeiten und Wege der 'Neuevangelisierung' werden ein Hauptthema der bischöflichen Beratungen sein", erläuterte der Generalsekretär der Bischofskonferenz, Peter Schipka, gegenüber "Kathpress" und verwies dabei auf die im kommenden Jahr in Rom zu diesem Thema stattfindende Bischofssynode. Erst kürzlich hatte die erste Vollversammlung des neu errichteten Päpstlichen Rates für die Neuevangelisierung stattgefunden, dem auch Kardinal Schönborn als Mitglied angehört.

Weiters werden sich die Bischöfe in Mariazell mit den Vorbereitungen zu den österreichweiten Pfarrgemeinderatswahlen am 18. März 2012 sowie mit dem Weltjugendtag 2011 im August in Madrid befassen. Ein Fixpunkt jeder Vollversammlung ist ein "Gespräch über Kirche und Gesellschaft in Österreich", so Schipka.

Die Versammlung des Episkopats beginnt am Montag, 20. Juni, um 15 Uhr mit einem Gebet beim Mariazeller Gnadenaltar. Im Anschluss daran findet um 15.15 Uhr ein Bildtermin für die Presse statt. Die Vollversammlung der Bischofskonferenz endet mit einem Festgottesdienst am Mittwoch, 22. Juni, um 11.15 Uhr in der Basilika, zu dem alle Gläubigen eingeladen sind. Der Grazer Diözesanbischof und Stellvertretende Vorsitzende der Bischofskonferenz, Egon Kapellari, wird der heiligen Messe vorstehen, die Predigt hält der Salzburger Erzbischof Alois Kothgasser.

Mehr auf www.kathpress.at (ende) pwu/gut/

nnnn

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KAT0001