Dokumentation "Gender Gesundheit: Körperbilder"

Alle Referate und Infos im Internet abrufbar und beim Frauenreferat kostenlos zu bestellen

Bregenz (OTS/VLK) - Die Fachstellen für Gleichstellungsfragen aus Vorarlberg, Liechtenstein, Appenzell Ausserrhoden und Graubünden haben 2010 die gemeinsame Veranstaltungsreihe "Gender Gesundheit:
Körperbilder" organisiert. Eine Dokumentation aller Beiträge gibt es auf Bestellung beim Frauenreferat des Landes Vorarlberg sowie im Internet.

Die an den vier Veranstaltungsorten - Bregenz, Chur, Herisau, Vaduz - präsentierten Referate widmen sich den Fragen, welchen Einfluss die gesellschaftlichen Bilder auf Frauen und Männer, auf junge und ältere Menschen in den verschiedenen Lebensphasen im Umgang mit dem Körper haben und wie sich diese Bilder auf die Gesundheit von Frauen und Männern auswirken.
Begleitet wurden die Veranstaltungen von der Wanderausstellung "Barbiefreie Zone" des Mädchenzentrums Amazone. Kurzfilme über Körperbilder sowie ein Selbsttest zur Reflexion des persönlichen Körperbildes regten zu Diskussionen an. In der für die Veranstaltungsreihe ausgearbeiteten Broschüre "Körperbilder in den Medien - Konstruierte Realitäten von Frauen und Männern in der Werbung" werden verschiedene Kriterien der Darstellung von Gender in den Medien untersucht und illustriert.

Die Dokumentation enthält alle Vorträge der Veranstaltungsreihe, einen Beitrag zur Wanderausstellung "Barbiefreie Zone" und einen Textauszug aus der Broschüre "Körperbilder in den Medien". Sie ist auf der Homepage des Frauenreferates www.vorarlberg.at/frauen abrufbar und kann unter Telefon 05574/511-24112 oder per E-Mail an frauen@vorarlberg.at kostenlos bestellt werden.

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20137, Fax: 05574/511-920196
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

Hotline: 0664/625 56 68, 625 56 67

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0001