Bereichernde Begegnungen

Zum Tag der freiwilligen Tätigkeit am 17. Juni: Hilfsgemeinschaft sucht ehrenamtliche Mitarbeiter und bedankt sich für Engagement

Wien (OTS) - Anlässlich des Tages der freiwilligen Tätigkeit in Österreich hebt Geschäftsführerin Mag. Irene Vogel von der Hilfsgemeinschaft der Blinden und Sehschwachen Österreichs den Wert ehrenamtlicher Mitarbeit hervor.

"Unsere Organisation hat das große Glück, von vielen Menschen freiwillig unterstützt zu werden. Diesem Engagement ist es zu verdanken, dass unseren Mitgliedern ein umfangreiches Kurs- und Freizeitangebot zur Verfügung steht. Ehrenamtliche Mitarbeiter helfen bei der Büroarbeit und beim Versand unserer Druckwerke, sie bieten aber auch Kurse und kreative Aktivitäten an, die aus ihren eigenen Interessen hervorgehen. So entsteht ein breites Angebot, von dem beide Seiten profitieren. Denn wer sich z.B. nach seiner beruflichen Laufbahn ehrenamtlich engagiert, bleibt aktiv, vereinsamt nicht und erhält Anerkennung."

Die ehrenamtlichen Mitarbeiter der Hilfsgemeinschaft sind zum Teil selbst Betroffene, blinde, hochgradig sehbehinderte und sehende Menschen arbeiten miteinander. Jeder, der sich ehrenamtlich engagieren will, ist mit seinen Ideen willkommen. Besonders gesucht werden derzeit Menschen, die im Rahmen des sogenannten Besuchsdienstes Zeit mit Mitgliedern der Hilfsgemeinschaft verbringen wollen. Irene Vogel: "Die Hilfsgemeinschaft der Blinden und Sehschwachen Österreichs setzt sich seit mehr als 75 Jahren dafür ein, dass Menschen mit Sehbehinderung ein erfülltes, aktives Leben inmitten der Gesellschaft führen können. Unsere freiwilligen Mitarbeiter haben daran maßgeblichen Anteil- dafür sage ich Danke!"

Mehr dazu: www.hilfsgemeinschaft.at

Rückfragen & Kontakt:

Helga Bachleitner
Leitung Public Affairs
Hilfsgemeinschaft der Blinden und Sehschwachen Österreichs
Tel:01/330 35 45 - 82
E-Mail: bachleitner@hilfsgemeinschaft.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HBS0001