VP-Walter: Gebühren-Abzocke durch Fernwärme-Tariferhöhung

Wohnkosten abermals erhöht - Eiskalte Tariferhöhung bei sommerlichen Temperaturen

Wien (OTS) - Als eine "Abzocke" bezeichnete der VP-Wohnbausprecher Gemeinderat Norbert Walter die still und heimlich bei sommerlichen Temperaturen erhöhten Tarife bei der Wiener Fernwärme. "Die Tariferhöhung bei der Fernwärme ist nichts anderes als eine billige Abzocke. Im Juni Gebührenerhöhungen bei Heizung und Fernwärme zu verkünden, ist besonders perfid - diese schlagen erst mit Beginn der nächsten Heizsaison auf die Wohnkosten durch", so Walter.

Positiv bewertet Walter einen Schritt zu verstärkter verbrauchsbezogener Abrechnung: "Eine verbrauchsabhängige Abrechnung ist seit langem die Forderung der ÖVP Wien. Gewissermaßen zur Tarnung wird von der Stadtregierung und Wien Energie das Mäntelchen "Ökologisierung" um eine unsoziale und eiskalte Tariferhöhung gebreitet", so der VP-Gemeinderat abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.:(+43-1) 4000 /81 913
mailto: presse.klub@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0001