Sitzenbleiben: BZÖ-Haubner: "Regierung hat im Bildungsbereich schon viel angekündigt"

Wien (OTS) - Zur heute von SPÖ und ÖVP vorgestellten Oberstufenreform meinte BZÖ-Bildungssprecherin Abg. Ursula Haubner:
"Für uns ist diese Regierung nicht wirklich glaubwürdig, denn gerade im Bildungsbereich haben SPÖ und ÖVP schon soviel angekündigt und bis jetzt fast nichts umgesetzt."

"Die Leistungsbeurteilung in der Schule auf neue Füße zu stellen, ist notwendig, weil es nicht Sinn macht, wegen einem "nicht genügend" eine ganze Klasse zu wiederholen - das entspricht auch den Forderungen des BZÖ. Es braucht aber klare, strenge Vorgaben und eine zeitliche Begrenzung, damit diese Prüfungen auch wirklich gemacht werden. Natürlich muss der Leistungsgedanken erhalten bleiben, damit man sich nicht durchschwindeln kann", betonte Haubner.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat Parlamentsklub des BZÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZC0005