FPÖ-Kickl: Demonstrationen gegen FPÖ-Parteitag Zeichen demokratischer Unreife und Intoleranz der Dauer-Frustrierten

"Österreich zuerst"-Kurs der FPÖ notwendiger denn je

Wien (OTS) - "Die heute angekündigten Demonstrationen von ein paar linken Grüppchen gegen den FPÖ-Parteitag am kommenden Freitag und Samstag sind einmal mehr Zeichen der demokratischen Unreife und der Intoleranz der selbsternannten Gutmenschen vom Dienst", sagte heute FPÖ-Generalsekretär Herbert Kickl zu diesbezüglichen Ankündigungen eines so genannten "Antifa-Bündnisses". Kein Vertreter der Freiheitlichen Partei würde im Traum auf die Idee kommen, den Parteitag einer anderen demokratischen Partei auch nur ansatzweise stören zu wollen, Protestaktionen gutzuheißen oder zu unterstützen.

Das eigene Versagen der politischen Linken und ihre Entfremdung von der eigenen Bevölkerung über Jahre und Jahrzehnte hinweg habe jetzt zu einer Situation geführt, dass die linken Polit-Verlierer und Polit-Stagnierer aus SPÖ, SJ, Grünen, Kommunisten und anderen Linksextremen in Ermangelung eigener Mobilisierungskraft das Mittel des politischen Trittbrettfahrens aufgreifen müssten, so Kickl. Es sei symptomatisch, dass dieselben, die in Graz gegen Gefahren demonstrierten, die es nicht gäbe, sich bei wichtigen Themen wie dem EURO-Wahnsinn, bei denen es der eigenen Bevölkerung ans Eingemachte gehe, zur haltlosen Schönfärberei oder zum Vertuschen entscheiden würden.

Die FPÖ setze im Gegensatz zu Öllinger, Stingl und Co. auf den Wettbewerb der Ideen und der Persönlichkeiten und werde sich von der linken Begleitmusik nicht irritieren lassen. Ganz im Gegenteil: "Die Anwesenheit der SPÖ, der SJ, der Kommunisten und anderer Linksextremer ist eine Bestätigung der Bürgernähe und der Richtigkeit des politischen Kurses der FPÖ als Österreich-zuerst-Partei, dessen konsequente Weiterführung angesichts der internationalen Krisenentwicklungen notwendiger ist als je zuvor", so Kickl abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
Tel.: 01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at

http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0005