Testphase für E-Mobilität in Wilhelmsburg

Bohuslav, Pernkopf: Elektro-Fahrzeuge können kostenlos erprobt werden

St. Pölten (OTS/NLK) - Ein neues Angebot der Landesinitiative "e-mobil in Niederösterreich" stellt interessierten Gemeinden für zwei Wochen einen Fuhrpark von Elektro-Fahrzeugen zur Verfügung. Den Anfang macht seit Samstag, 11. Juni, die Stadtgemeinde Wilhelmsburg.

"Damit bekommen die Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, die unterschiedlichsten Elektrofahrzeuge in aller Ruhe und kostenlos auszuprobieren", erläutern dazu die Landesräte Dr. Petra Bohuslav und Dr. Stephan Pernkopf. Elektromobilität habe das Potenzial, die Lebensqualität und das Umfeld jedes Einzelnen zu prägen und nachhaltig zu verbessern. "Mit dieser Initiative setzen wir einen weiteren Schritt zur langfristigen Etablierung von E-Mobilität in den Regionen und Gemeinden unseres Landes", so Bohuslav weiter. "Wenn die Niederösterreicherinnen und Niederösterreicher die Vorteile und die Alltagstauglichkeit dieser zukunftsträchtigen Form der Mobilität für sich erkennen, sind wir unserem Ziel ein großes Stück näher." Pernkopf ergänzt: "Elektromobilität ist effizient, klimaschonend, schafft Arbeitsplätze und sichert die Lebensqualität künftiger Generationen. Zusätzlich bietet diese innovative Technologie auch neue Chancen für den ländlichen Raum. Unsere Aufgabe ist es daher, in Niederösterreich ein breites Bewusstsein für Elektromobilität und eine entsprechende Wertschöpfung zu schaffen."

Noch bis 25. Juni können sich alle interessierten Wilhelmsburgerinnen und Wilhelmsburger täglich in der Zeit von 8 bis 19 Uhr Elektro-Fahrzeuge für einen längeren Zeitraum kostenlos ausleihen. Das Angebot reicht von E-Fahrrädern und E-Rollern über Segways bis hin zu einem 6-sitzigen Shuttlefahrzeug oder auch einer E-Mobilitätshilfe für Senioren.

Die Testaktion ist ein Angebot im Rahmen von "e-mobil in Niederösterreich", der Elektromobilitätsinitiative des Landes Niederösterreich.

Nähere Informationen: Büro LR Bohuslav, Mag. Lukas Reutterer, Telefon 02742/9005-12026, Büro LR Pernkopf, Klaus Luif, Telefon 02742/9005-12705, ecoplus, Michaela Schmid, Telefon 02742/9000-19660, bzw. bei "e-mobil in Niederösterreich", Dr. Werner Rom, e-mail e-mobil-noe@ecoplus.at.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12174
www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0001