"Fußballklassen": Wiener Schule setzt besonderen Sportschwerpunkt

Wien (OTS) - Die kooperative Mittelschule Hörnesgasse in Wien-Landstraße setzt seit 2007 auf Fußball im Unterricht - pro Jahrgang wurde eine eigene "Fußballklasse" geschaffen: Dabei sind die Fußballeinheiten in den Stundenplan integriert, zusätzlich gibt es einmal pro Woche eine eigene Trainingseinheit am Simmeringer Sportplatz und einmal im Jahr ein Trainingslager. Selbstverständlich finden auch jährliche Fußballturniere statt und die Schule spielt in der Schülerliga mit.

"Wir freuen uns auch, dass uns der Simmeringer Sportclub Traninigsmöglichkeiten bietet und wir dort auch einen eigenen Lernclub haben", betont Schuldirektorin Beatrix Taxer. "Der Sport hat für unsere SchülerInnen viele positive Aspekte: So merken wir deutlich eine höhere Motivation beim Lernen und der Sport dient auch der Gewaltprävention, der Integration und einer gesunden Lebensführung." In den nächsten Jahren ist der weitere Ausbau des Projekts geplant - mit Mädchenfußballklassen und einer intensiveren Zusammenarbeit mit dem 1. Simmeringer Sportclub.

"Dieses Projekt ist ein sehr schönes Beispiel dafür, wie positiv sich Sport auf den gesamten Schulalltag auswirkt", betont Stadtrat Christian Oxonitsch, der der Schule zur diesjährigen Abschlusspräsentation der Fußballklassen einen Besuch abstattete.

Rückfragen & Kontakt:

Mag.a Michaela Zlamal
Mediensprecherin Stadtrat Christian Oxonitsch
Tel.: +43 1 4000-81930
michaela.zlamal@wien.gv.at
http://www.oxonitsch.at/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0015