Adoptiveltern: MAG ELF freut sich über das Vertrauen

Wien (OTS) - Die MAG ELF ist erfreut über das Vertrauen, das seitens des Neo-Wiener Paares Dietmar Janoschek und Elfriede Dallinger in die Kompetenz der Wiener Adoptionsstelle bei der Vermittlung von Adoptivkindern an Menschen mit körperlichen Beeinträchtigungen entgegen gebracht wird. Die Wiener Adoptionsstelle wählt in einem strengen Prüfverfahren jene Eltern für Adoptivkinder aus, die aus Sicht des Kindes am besten zu ihnen passen und für ein glückliches Aufwachsen und eine dem Kind entsprechende Erziehung geeignet sind. Eine körperliche Beeinträchtigung spielt keine Rolle. In Wien gibt es daher auch Adoptiveltern, die körperliche Beeinträchtigungen haben.

2011 haben in Wien bereits 38 Kinder neue Adoptiveltern gefunden. Rund 50 Eltern, bei denen die Eignung für eine Adoption bereits festgestellt wurde, warten auf ein Kind. Im Zuge der Prüfverfahren kommt es auch immer wieder zu Ablehnungen.

Da stets Menschen gesucht werden, die sich bereit erklären, die Verantwortung für nicht leibliche Kinder zu übernehmen und ihnen ein neues, glückliches zu Hause zu geben, freut sich die MAG ELF über das Interesse von Dietmar Janoschek und seiner Lebensgefährtin Elfriede Dallinger.

Rückfragen & Kontakt:

Gabriele Ziering
Öffentlichkeitsarbeiterin der MAG ELF
Tel.: 01 4000 8011
E-Mail: gabriele.ziering@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0004