BZÖ-Hagen: BZÖ für EU-weite, strenge Asylregeln

Wien (OTS) - BZÖ-NAbg. Christoph Hagen, Mitglied im Migrationsauschuss des Europarates, spricht sich für einheitliche, aber strenge Asylregeln innerhalb der EU aus. "Wenn die EU-Kommission eine Vereinheitlichung möchte, dann müssen hier auch harte und konsequente Regelungen geschaffen werden. Tatsache ist, dass Österreich im EU Vergleich ein viel zu lasches Asylsystem, das dem Missbrauch Tür und Tor öffnet, hat. Damit muss Schluss sein."

Bei einer Vereinheitlichung müsse auch darauf geachtet werden, dass die Lastenverteilung bei der Aufnahme von Asylwerbern fair und gerecht verlaufe. "Österreich nimmt hat in der Vergangenheit überdurchschnittlich viele Asylwerber aufgenommen. Eine Mehrbelastung wäre keineswegs zu akzeptieren", betont Hagen.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat Parlamentsklub des BZÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZC0008