Aviso: Pressekonferenz für die Sonderausstellung "Projekt und Entwurf - Militärische Innovationen aus fünf Jahrhunderten"

Wien (OTS/BMLVS) - Im Heeresgeschichtlichen Museum findet am Mittwoch, den 15. Juni eine Pressekonferenz zur neuen Sonderausstellung statt. Gegenstand der Ausstellung sind militärische Innovationen aus fünf Jahrhunderten. Die Sonderausstellung macht einen weitestgehend unbekannten - zum Teil "kurios" anmutenden -Sammlungsbestand an technischen und sonstigen militärischer Entwicklungen zugänglich. "Fehlentwicklungen" genauso wie Vorstufen zu letztendlich umgesetzten Entwicklungen werden präsentiert.

Die Besucher der Ausstellung erwarten die Verdienste von Erfindern und Vordenkern wie z.B. Hedy Lamar, Josef Wenzel Fürst von Liechtenstein oder Vincenz Freiherr von Augustin und anderen. Es werden Entwicklungen von Waffen und Munition sowie von Ausrüstungsgegenständen und Uniformen nähergebracht.

Die Ausstellung "Projekt und Entwurf - Militärische Innovationen aus fünf Jahrhunderten" kann von 16. Juni bis 6. November besucht werden.

Die Pressekonferenz beginnt um 10 Uhr. Der Direktor des Heeresgeschichtlichen Museums und Kurator der Ausstellung, Mag. Dr. M. Christian Ortner, sowie der Leiter der Sammlungsabteilung,
Dr. Christoph Hatschek werden für Fragen zur Ausstellung zur Verfügung stehen. Anschließend an die Pressekonferenz besteht die Möglichkeit an einer Führung durch den 900 m2 großen Sonderausstellungsraum hinter dem Museum teilzunehmen.

Medienvertreter sind herzlich eingeladen.

Pressekonferenz für die Sonderausstellung "Projekt und Entwurf -
Militärische Innovationen aus fünf Jahrhunderten"


Datum: 15.6.2011, um 10:00 Uhr

Ort:
Heeresgeschichtliches Museum
Arsenal Objekt 1, 1030 Wien

Url: http://www.hgm.or.at

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Manfred Litscher
Heeresgeschichtliches Museum/
Militärhistorisches Institut
Arsenal, Obj. 1, 1030 Wien
Telefon: +43 1 5200 1060110
Mobil: +43 664 8876 3812
pr@hgm.or.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLA0002