FP-Mahdalik: Wiener Linien - Ein Roter geht, ein Roter kommt

Neuausschreibung wird wieder eine Farce

Wien (OTS) - Der vom VP-Verkehrssprecher herbeigesehnte Neuanfang bei den Wiener Linien wird so lange nicht stattfinden, wie die zuständige SPÖ-Finanzstadträtin Brauner ihre Finger im Spiel hat. Auch wenn sie beim SPÖ-Parteitag für ihr selbstherrliches Fuhrwerken von der eigenen Basis mittels Streichorgie abgewatscht wurde, wird die glücklose Vizebürgermeisterin einen SPÖ-Parteigänger durch den nächsten roten Vasallen ersetzen. Die teure Ausschreibung ist eine Farce und reine Geldverschwendung, meint dazu FPÖ-Verkehrssprecher LAbg. Toni Mahdalik. (Schluss)otni

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Wien
4000/81747

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0006