VP-Gerstl zu Wechsel bei Wiener Linien: Chance auf Neuanfang nutzen

Wien (OTS) - Als Chance für einen Neuanfang wertet der Verkehrssprecher der ÖVP Wien, Stadtrat Wolfgang Gerstl, die Neuausschreibung des Geschäftsführerpostens bei den Wiener Linien. "Nun besteht die Möglichkeit, wichtige Änderungen bei der Ablauforganisation und dem Management vorzunehmen. Diese sind überfällig", betont Gerstl.

Der VP-Stadtrat verweist auf die Pannenserie, mit der die Wiener Linien seit bald einem Jahr konfrontiert sind. "Spätestens seit dem Dezember des Vorjahres, als über 200 Personen über zwei Stunden in der U-Bahn festsaßen, war klar, dass bei den Wiener Linien in puncto Sicherheit und Service einiges im Argen liegt. Eigentlich hätte es schon damals Konsequenzen geben müssen", so der VP-Verkehrssprecher.

Und Gerstl abschließend: "Sicherheit und Service müssen der Fokus einer neuen Führung bei den Wiener Linien sein. Es ist hoffen, dass die neue Geschäftsführung diese Themen auch wirklich in den Mittelpunkt ihres Handelns stellen wird!"

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: T:(+43-1) 4000/81 916, F:(+43-1) 4000/99 819 60
eva.gruy@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0001