Karlheinz Töchterle: EU-Innovationsbericht ist erfreuliches Zeugnis und Auftrag zugleich

Wissenschafts- und Forschungsminister sieht in FTI-Strategie der Bundesregierung wichtige Basis für weitere Schritte

Wien (OTS) - "Ein erfreuliches Zeugnis und gleichzeitig Motivation und Auftrag, unsere ambitionierten Ziele in Wissenschaft, Forschung und Innovation weiterzuverfolgen" sieht Wissenschafts- und Forschungsminister Dr. Karlheinz Töchterle im heute präsentierten Innovationsbericht der Europäischen Union. Demnach ist Österreich aus Sicht der EU-Kommission im Bereich Forschung und Entwicklung am Weg zur "Weltspitze".

"Jetzt gilt es weiterhin gezielt Weichen zu stellen für eine innovative Wissensgesellschaft", so der Minister. Mit der FTI-Strategie der Bundesregierung, die im März beschlossen wurde, "haben wir eine wichtige Basis für die weiteren Schritte gesetzt. Jetzt gilt es die skizzierten Maßnahmen mit Leben zu erfüllen", so der Minister. Die bis 2020 angestrebte F&E-Quote von 3,76 Prozent sei dabei "sehr ambitioniert und benötigt jedenfalls sofort gemeinsame Kraftanstrengungen von öffentlicher und privater Seite", betont Töchterle.

"Forschung bringt Wissen, Innovation und Wohlstand", bekräftigt der Minister. Dass Österreich auf einem guten Weg ist, zeigt auch der jüngst vorgelegte Forschungs- und Technologiebericht: Mit 8,286 Milliarden Euro Investitionen wird erstmals die 8 Milliarden-Grenze überschritten.

Abschließend unterstreicht der Minister den hohen Stellenwert der Grundlagenforschung für die künftige Entwicklung des Landes, dem sowohl in der FTI-Strategie als auch im Forschungs- und Technologiebericht 2011 Rechnung getragen wird. "Unser Ziel muss es sein, Investitionen in die Grundlagenforschung bis 2020 auf das Niveau führender Forschungsnationen zu heben." Vorbilder seien dabei die Schweiz und Israel.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung
Minoritenplatz 5, 1014 Wien
Pressesprecherin: Mag. Elisabeth Grabenweger
Tel.: +43 1 531 20-9014
elisabeth.grabenweger@bmwf.gv.at
www.bmwf.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MWF0001