Grüne Hernals/Sedlacek: Sondersitzung zur AnrainerInnenbefragung

Befragung zum Garagenprojekt GRG Geblergasse entspricht nicht den üblichen Standards

Wien (OTS) - "Die MandatarInnen der Grünen Hernals berufen eine Sondersitzung der Bezirksvertretung ein", erklärt Magda Sedlacek, Klubobfrau der Hernalser Grünen. "Entgegen den üblichen, demokratischen Standards wurde dem Stimmzettel ein tendenziöses Begleitschreiben beigelegt, das die Garage unter dem Schulhof bewirbt. Eine sachliche Darstellung von Pro und Kontra - inklusive Baukosten - findet sich jedoch nicht. Das war bei allen bisherigen Befragungen Standard", bemängelt Iris Hajicsek, Bezirkskoordinatorin der Grünen Alternative Hernals die Befragung. "Der Text wurde von der Bezirksvorstehung im Alleingang verfasst, ohne zeitgerechte Information an Außenstehende, sowie ohne Mediation oder Verhandlungen mit der BürgerInneninitiative, die gegen das Projekt ist. Dass die Hauptleidtragenden des Projekts - SchülerInnen, LehrerInnen und Eltern - gleich gar nicht mitbefragt werden, passt da gut ins Bild."

Um die üblichen Standards öffentlich zu diskutieren, haben die Grünen Hernals die Sitzung der Bezirksvertretung einberufen. "Es kann nicht sein, dass demokratische Spielregeln umgangen werden, um ein hoch gefördertes 5.000.000 Euro schweres Grab in einen immer noch intakten grünen Schulhof bauen zu können. Das Garagenprojekt verdient ein klares Nein durch alle, für die Demokratie und Solidarität mit Kindern nicht nur Worte, sondern Werte sind", so Sedlacek abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat, Tel.: (++43-1) 4000 - 81814, presse.wien@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0001