CSC erneuert zentrale Software für AKM und Austro Mechana (AUME)

CSC punktet bei seinen Kunden mit Know-how und Verlässlichkeit

Wien (OTS) - Mit einem groß angelegten Kick-off-Workshop starteten CSC, AKM (Autoren, Komponisten und Musikverleger) und AUME (Austro Mechana)das Erneuerungsprojekt für die zentrale Verwaltungsanwendung "TON".

Die AKM und die AUME als größte Urheberrechtsgesellschaften Österreichs sorgen gemeinsam dafür, dass Komponisten, Textautoren und Musikverleger die Rechte aus der Nutzung ihrer musikalischen Werke abgegolten bekommen.

Mit dem System "TON" werden über fünf Millionen Werke, rund 8 Millionen Einzelverträge und mehr als 20 Millionen Nutzungsdaten verwaltet sowie die Abrechnung und Auszahlung der Tantiemen für alle Bezugsberechtigten durchgeführt. Außerdem ermöglich das System den Tantiemebeziehern und Verlegern die Suche von Werken und Veranstaltern die Meldung ihrer Programme über das Internet.

Das bestehende System wurde vor über 10 Jahren von CSC implementiert und seit damals laufend gewartet und weiterentwickelt. Die Anwendung deckt die Anforderungen der Anwender perfekt ab und kann auch im internationalen Vergleich durch seine Funktionsvielfalt punkten.

Dr. MMag. Gernot Graninger, Generaldirektor AKM: "Um auch für die nächsten Jahre technologisch auf dem aktuellsten Stand und für die zunehmenden Anforderungen an internationale Kooperationen und Datenaustausch mit anderen Verwertungsgesellschaften gerüstet zu sein, haben wir beschlossen, das System zu erneuern. Für die Umsetzung des Projekts setzen wir weiterhin auf unseren langjährigen Kooperationspartner CSC, der umfangreiche Erfahrung mit unserem System und den fachlichen Anforderungen hat." Die Erneuerung des umfangreichen TON-Systems wurde im April gestartet. Als Basisplattform dient die aktuelle Produktgeneration Fabasoft Folio, die von CSC nach den Vorgaben von AKM und AUME erweitert wird.

"CSC ist sehr stolz, seit über 10 Jahren Partner von AKM und AUME zu sein und nun auch den Auftrag zur Erneuerung der TON-Anwendung erhalten zu haben. In der Angebotsphase waren Kollegen aus dem gesamten Konzern involviert und wir werden mit den Know-How einer globalen Organisation auch weiterhin das Kernprojektteam nach besten Kräften in der Erfüllung Projektanforderung unterstützen", unterstreicht CSC Austria CEO Norbert Haslacher das Commitment für die gute Zusammenarbeit in den nächsten Jahren.

Über CSC

CSC zählt zu den weltweit führenden Dienstleistungsunternehmen im Bereich der Informationstechnologie (IT). Mit seinen maßgeschneiderten Lösungen und Services sowie den Managed Services unterstützt CSC Kunden in allen wichtigen Wirtschaftszweigen. Das Angebot von CSC umfasst Systemdesign und Systemintegration, Informationstechnologie und Business Process Outsourcing, Applikationssoftwareentwicklung, Web und Application Hosting, Auftragsunterstützung und Managementberatung. Das Unternehmen wird als einer der Branchenführer gesehen und vom FORTUNE Magazine den "World's Most Admired Companies" (2011) für IT-Services zugeordnet.

Das Unternehmen mit Hauptsitz in Falls Church, Virginia hat rund 93.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete in den zwölf Monaten bis zum 31. Dezember 2010 einen Umsatz von 16,2 Milliarden US-Dollar.

CSC Austria hat ihren Sitz in Wien und Geschäftsstellen in Linz, Graz und Klagenfurt. Weitere Informationen über CSC Austria finden Sie auf der österreichischen Website unter: http://www.csc.com/at .

Rückfragen & Kontakt:

CSC Computer Sciences Consulting Austria GmbH
Mag. (FH) Carolin Treichl, MBA
Marketing Manager
Tel.: +43 1 200 777 1060
E-Mail: ctreichl@csc.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SKI0003