JUGENDVERTRETUNG: Kinderrechte müssen endlich in der Realität ankommen!

Aktuelle Studie zu Kinderfreundlichkeit zeigt Handlungsbedarf für Regierung in Sachen Kinderrechte und Frauenförderung auf!

Wien (OTS) - Die negativen Werte aus der aktuellen Studie über Kinderfreundlichkeit in Österreich bestätigen für die Bundesjugendvertretung (BJV) das Klima, das ihr auch als Interessenvertretung von Kindern und Jugendlichen entgegenschlägt:
"Kinder und Jugendliche haben in Österreich immer noch nicht den Stellenwert, der ihnen zusteht. Anliegen, die junge Menschen betreffen, werden auch von der Politik als weniger wichtig erachtet als die anderer Bevölkerungsgruppen", so BJV-Vorsitzende Rodaina El Batnigi.
Auch die jüngsten Bestrebungen der Regierung zum Thema Kinderrechte gehen für die BJV zu wenig weit: "Es reicht nicht aus, lediglich einzelne Rechte aus der UN-Kinderrechtskonvention in der Verfassung zu verankern. Wir haben von Beginn an gefordert, die gesamte Konvention in Verfassungsrang zu setzen, darüber hinaus aber auch Bewusstseinsbildung, Monitoring und Förderung von Kinderrechtsprojekten voranzutreiben. Nur so können die Kinderrechte endlich auch in der Realität ankommen", betont El Batnigi.
Die Regierung müsse sich außerdem für ein förderliches Umfeld für Kinder und Familien einsetzen:
"Neben dem notwendigen Ausbau von Kinderbetreuungseinrichtungen muss die Vereinbarkeit von Beruf und Familie auch durch flexiblere Arbeitszeiten gefördert werden. Außerdem muss das verbreitete Bild, wonach vorrangig Frauen für die Versorgung von Kindern zuständig seien, endlich aufgebrochen und die Gleichstellung von Frauen in allen Bereichen umgesetzt werden", so El Batnigi.
Ohne diese Maßnahmen werde sich an der beschämenden Kinderunfreundlichkeit in unserem Lande leider so schnell nichts ändern, hält die Vorsitzende abschließend fest.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesjugendvertretung
Mag.a Nicole Pesendorfer
Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: 01/ 2144499-15
Mobil: 0676/ 880 111 048
mailto: nicole.pesendorfer@jugendvertretung.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BJV0001